T+A MP 2000 R bei AUDIO im Test: Empfehlung

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
T+A MP 2000 R

Multisource-Player


Zum Produkt
Audio: Empfehlung (ab 01/10)

6/2015

In der Audio Ausgabe 6/2015 auf den Seiten 16 bis 22 wurde die Kombination aus T+A Mp 2000 R Mediaplayer und T+A PA 2000 R Verstärker getestet

Testauszug:

"... ganz erstaunlich ist der Klang dieses Players ohnehin - insbesondere im Verbund mit seinem kongenialen Verstärkerbruder PA 2000 R. Kaum ein Netzwerkkollege in dieser Preisklasse fächerte die einzelnen Schichten und Sphären der Musik so fein und räumlich auf. Jedes Element von Owen Palletrs durchdacht komponierten Pop-Enembles nahm im Hörraum ganz selbstverständlich seinen Platz ein, jedes Stimmchen des Kirchnchors im Intro des Stückes "Bluebell, Cockleshell, 123" von King Creosote lieferte seine eigene spezielle Nuance. Besonders drastisch zeigte sich sein Können im Vergleich mit dem ganz großen Vorbild und Über-Player PDP 3000HV. In Detailgenauigkeit und Feinzeichnung begegnen sich die beiden T+A-Söhne auf Augenhöhe, einzig die Impulsivität und Kraft des großen Bruders setzte in diesem Wettstreit - ganz weit oben - die Grenze. ..."

Bewertung:

+ Fein auflösendes, fantastisch räumliches Multitalent

- noch keine On-Device-Playlist

Fazit:

So fein und edel das Äußere, so auch sein Klang. Ein Player, der in Punkto Verarbeitung und Aufwand seinesgleichen sucht, der durchdachter konzipiert ist als ein NASA-Raumfahrtprogramm, der Bedienbarkeit und Funktionalität souverän vereint und die R-Serie mehr als kompetent weiterführt.

Preis/Leistung: überragend