Test: Bluesound Pulse Mini - Kompaktes Musik-Streaming-Komplettsystem

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Bluesound Pulse Mini

Kompaktes Musik-Streaming-Komplettsystem


Zum Produkt
HIFI-REGLER-TEST

21.04.2016

Autor: Carsten Rampacher, exklusiv für HIFI-REGLER, 21.4.2016

Lesen Sie hier eine Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD zum kompakten Musik-Streaming-Komplettsystem Bluesound Pulse Mini.

 

Bluesound Pulse Mini

Bluesound Pulse Mini

 

Bluesound – das sind Wireless-Multiroom-Komponenten auf HiFi-Basis!

Trotz hoher multimedialer Flexibilität mit einer Vielzahl an Streaming-Diensten, Bluetooth und DLNA bieten die kompakten Musik-Streaming-Komplettsysteme des Herstellers, an dem u.a. Ingenieure und Entwickler des britischen Traditionsunternehmens NAD beteiligt sind, eine exzellente akustische Performance.

Zur Produktfamilie gehört auch der Bluesound Pulse Mini, der sich zwar etwas größer als der Pulse Flex, aber immer noch als recht kompakter Wireless-Multiroom-Lautsprecher präsentiert. Auch der Pulse Mini ist in schwarz und weiß erhältlich und kann per Smartphone-App oder Desktop-Controller für Windows und OS X gesteuert werden.

 

Problemlose Integration ins Heimnetzwerk

 

Bluesound Pulse Mini Rueckansicht

Rückseite

 

Die Bluesound-Komponenten werden ins eigene Heimnetzwerk integriert, nur für die erste Einrichtung baut der Pulse Mini ein eigenes WLAN-Netzwerk auf. Dem Lautsprecher liegt eine Schnellstartanleitung bei, alternativ lädt man sich sofort die Smartphone-Applikation "BluOs Controller" herunter und folgt der Schritt-für-Schritt-Beschreibung am Bildschirm. Zunächst meldet man sich im WLAN-Netzwerk des Bluesound Pulse Mini ein und öffnet die URL "setup.bluesound.com". Hier wird das eigene WLAN-Netzwerk ausgewählt und das entsprechende Passwort gespeichert. Der Bluesound-Lautsprecher meldet sich dann selbst beim WLAN-Netzwerk des Routers an und ist schon betriebsbereit. Ist die Anmeldung erfolgreich, wechselt die LED von der Farbe Grün zu Blau.

WLAN-Netzwerke 802.11 b/g/n werden unterstützt, auch ein Ethernet-Slot für eine kabelgebundene Integration des Pulse Mini ist vorhanden. Ein entsprechendes Netzwerk-Kabel gehört zum Lieferumfang des Pulse Mini.

 

Schicke Optik, sehr solide Verarbeitungsqualität

 

Pulse Mini Anschluesse

Integrierte Anschlüsse

 

Der Pulse Mini gefällt in schicker, moderner Optik und weist eine eher geschwungene Formensprache auf. So ist zum Beispiel die Geräte-Front leicht konvex gewölbt und auch die Seitenkanten sind elegant gerundet. Die silberne Lautsprecher-Abdeckung besteht aus Metall und ist sehr solide ins Gehäuse integriert. Die matte Kunststoffoberfläche bietet ebenfalls eine sehr geschmeidige Haptik, auf der Oberseite ist ein beleuchtetes Touch-Element integriert, dass zuverlässig auf sämtliche Eingaben reagiert.

Wie auch beim Pulse Flex verjüngt sich das Gehäuse an der Rückseite, die ebenfalls die matte Kunststoffoberfläche aufweist. Der schwarze Bereich setzt sich hinter dem Bedienelement fort und beherbergt neben der Bassreflexöffnung auch die gut integrierten Anschlüsse. Zusätzlich zum USB- und Ethernet-Slot bietet der Pulse Mini einen analogen Eingang, der mithilfe eines Adapters auch digital optisch genutzt werden kann und einen Ausgang für Kopfhörer.

 

Handling und Bedienbarkeit

 

Bedienelemente auf der Oberseite

Bedienlelemente auf der Geräte-Oberseite

 

Die Bluesound-Lautsprecher bieten natürlich direkte Bedienmöglichkeiten an den Komponenten selbst. Den höchsten Bedienkomfort erreicht man aber mit der BluOs Software, die für verschiedene Plattformen zur Verfügung gestellt wird. Ob am Desktop oder mit dem Smartphone/Tablet, mit der Software greift man auf sämtliche Musikquellen zu und steuert eine oder mehrere Bluesound-Komponenten. Mit der App werden die Lautsprecher auch gruppiert oder Stereo-Setups erstellt.

Im Navigationsbereich befinden sich die Streaming-Dienste, zu denen u.a. TIDAL und Wimp gehören, außerdem Internetradio-Services wie TuneIn und Radio Paradise. PC-Freigaben und DLNA-Server müssen in den Einstellungen unter "Musiksammlung" hinzugefügt werden. Unabhängig davon, ob sich das Material auf einem PC, Server oder auf dem Smartphone/Tablet befindet, können eigene Playlisten erstellt werden. Die App erkennt aber auch iTunes-Playlists und schlägt diese zur Wiedergabe auf einer Bluesound-Komponente vor.

 

Geräte-Front

Geräte-Front

 

Die Musikbibliothek kann innerhalb der "BluOs Controller"-Applikation sehr übersichtlich geordnet und nach Genre sortiert werden. Sofern vorhanden, werden auch Alben-Cover angezeigt. Ebenfalls praktisch ist das "Widget" der Smartphone App: Am Lockscreen hat der Anwender direkten Zugriff auf die Wiedergabetasten und die Lautstärke-Einstellung.

Ganz ohne App kann man dem Pulse Mini auch per Bluetooth Audiosignale zuspielen.

Das Gerät erscheint ohne weitere Vorbereitungen in den sichtbaren Bluetooth-Geräten eines kompatiblen mobilen Endgerätes und ist mit einem einzigen Knopfdruck verbunden.

 

Klangstarker Einzel-Lautsprecher

 

Ist der Pulse Mini im Heimnetzwerk integriert, kommen die eigentlich wichtigen elektronischen Bauteile der Signalverarbeitung zum Einsatz.

Ein hochwertiger Digital-/Analog-Wandler ist in der Lage, Audiosignale mit einer Auflösung und Bittiefe von 192 kHz/32 Bit nativ zu verarbeiten, im Hintergrund arbeitet ein 1 GHz ARM Cortex-9 Multicore-Prozessor. Den Antrieb übernimmt ein DirectDigital Amplifier mit 60 Watt Leistung. Dank der Unterstützung hochauflösender Dateiformate wird auch mit den Streaming-Diensten WiMP, Qobuz und Tidal eine hohe Audio-Qualität erreicht.

 

Bluesound Pulse Mini Bassreflexoeffnung

Bassreflexöffnung

 

Im Praxisbetrieb entwickelt der Bluesound Pulse Mini enorme Kraft und präsentiert sich deutlich größer, als er in Wirklichkeit ist. Hier kann man durchaus eine voluminösere Komponente erwarten, gerade da der Pulse Mini untenrum recht kräftig und satt aufspielt. Auch bei hohem Pegel wird der Tieftonbereich aber nie schwammig, sondern bleibt stets präzise und trocken. Der Pulse Mini bleibt zudem absolut souverän und strukturiert auch in den hohen Lautstärken sowohl die Mitten als auch Höhen sauber aus. Die Bluesound-Komponente spielt lebendig auf, bleibt aber natürlich und angenehm. Stimmen zeigen Charakter und werden weitgehend authentisch erfasst, die Bühne ist überraschend großzügig und weitläufig.

Auch der Pulse Mini aus der neuen Bluesound-Produktfamilie weiß zu überzeugen und zeigt Stärke sowohl bei der akustischen Performance als auch bei der Flexibilität. Inbetriebnahme und Handhabung gestalten sich als Kinderspiel.


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER