TEST: Denon AVR-X4200W - Kultivierter Klang und komplette Ausstattung (Kurzfassung)

HIFI-REGLER-TEST

25.1.2016

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 25.1.2016


Lesen Sie hier eine Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD zum AV-Receiver Denon AVR-X4200W.

Denon AVR-X 4200W

In der heutigen Zeit sind AV-Receiver echte Multifunktions-Geräte. Erstklassige Klangqualität in Mehrkanal und Stereo, eine umfangreiche Video-Sektion sowie flexible Multimedia-Eigenschaften werden gerade in höheren Preisklasse vom Käufer vorausgesetzt.

Denon AVR-X4200W Drehregler

Lautstärke-Drehregler

 

AVR-X4200W Quellenauswahl

Quellwahlregler

Denon hat hier mit dem 7.2 AV-Netzwerk-Receiver AVR-X4200W, wahlweise für 1.499 EUR lieferbar in Premiumsilber oder Schwarz, einen besonders interessanten Kandidaten im Programm. Optisch ist der Wiedererkennungswert hoch, ein typischer Denon AV-Receiver, der gerade in der Variante „Premiumsilber“ ausgesprochen edel daherkommt. Die Frontansicht ist sehr aufgeräumt, links ist der Drehregler für die Quellwahl, rechts das Pendant, etwas größer, für die Lautstärke. Weitere Bedienelemente und Anschlüsse sind unter einer soliden Klappe untergebracht.  12,6 kg wiegt der Denon, er ist 434 mm breit, 389 mm tief und 167 mm hoch.

Der AVR-X4200W kommt mit Decoder für Dolby Atmos und kann für zusätzliche 150 EUR per Online-Upgrade auf Auro-3D aufgerüstet werden. Doch das ist noch nicht alles: Bereits in Kürze wird das weitere „Immersive Sound“ Tonformat DTS:X für den 4200er bereit stehen. Im DTS:X Paket enthalten ist als Upmixer auch DTS Neural:X, welches es ermöglicht, z.B. DTS-HD Master Audio-Tonspuren inklusive Integration der Höhenlautsprecher wiederzugeben. DTS:X erlaubt im Gegensatz zu Atmos und Auro-3D mehr Freiheiten bei der Wahl des angeschlossenen Lautsprechersystems. Wie bei den anderen Tonformaten handelt es sich auch bei DTS:X um ein System, das mit Audio-Objekten arbeitet. Diese Audio-Objekte werden vom AV-Receiver in Abhängigkeit vom verwendeten Lautsprechersystem in Echtzeit auf die angeschlossenen Lautsprecher mit hoher Präzision verteilt. Dies hat zur Folge, dass der AV-Receiver nun über viel interne Rechenkraft verfügen muss, damit diese Rechenoperationen auch in der entsprechenden Qualität ausgeführt werden können.

Denon AVR-X4200W- Innenleben

Innenleben des Denon AVR-X4200W.
Zum Vergrößern aufs Bild klicken ...

Der AVR-X4200 setzt daher auf gleich vier SHARC-DSPs mit einer Verarbeitungskapazität von satten 10 GFLOPS (10

Milliarden Fließkommaberechnungen pro Sekunde).

Mit einer Nennleistung von 125 Watt pro Kanal (8 Ohm, 0,05 Prozent Gesamtklirrfaktor, 20 Hz bis 20 kHz) wird ein ansprechendes Leistungsvermögen zur Verfügung gestellt. Wer nicht ständig die volle Leistung benötigt, kann den AVR-X4200W überdies in einem speziellen Eco-Modus betreiben, der eine deutliche Stromeinsparung mit sich bringt. Im Leerlauf sinkt bei aktivierter Eco-Schaltung der Stromverbrauch von 85 auf 55 Watt. Als durchschnittlichen Stromverbrauch nennt Denon 670 Watt. Im Standby-Betrieb sind es nur 0,1 Watt, wenn man HDMI-CEC aktiviert hat, steigt er auf 0,5 Watt. Ist zusätzlich Netzwerk-Standby aktiv, sprechen wir über 2,7 Watt.

Innen zeigt sich der AVR-X4200W sorgfältig aufgebaut.  Dass aber auch Denon den Rotstift selbst in dieser Preisklasse ansetzt, beweisen der einfache Transformator (kein Ringkerntrafo) und der zwar groß dimensionierte, aber aus einfachem Blech anstatt Aluminium gefertigte Kühlkörper.

Anschluesse Rückseite

Große Anschlussauswahl hinten

 

Denon AVR-X4200W Anschluesse Front unter Klappe

Anschüsse unter der Klappe auf der Gerätefront

Der AVR-X4200W bringt insgesamt acht HDMI-Eingänge inklusive HCDP 2.2 mit, die alle modernen Merkmale unterstützen: Ultra-HD, High Dynamic Range (HDR), den neuen 4K-Farbraum BT.2020, 4:4:4 Pure Color Subsampling und sogar 21:9 Video. Da wir gerade beim Thema Video sind: Natürlich verfügt der Denon AVR-X4200W auch über einen leistungsstarken Videoprozessor, der eingehendes niedriger auflösendes Material auf bis zu 4k hochrechnen kann. Ebenfalls an Bord sind zwei ISF-Video-Modi, Day und Night. Je nachdem, ob man im abgedunkelten Raum oder bei externem Lichteinfall Filme betrachtet, wählt man den passenden Modus aus. Es gibt zwar noch andere Bildmodi wie „Streaming“ oder „Standard“, die man aber in der Praxis aufgrund der sehr ausgewogenen, sauber abgestimmten ISF-Betriebsarten nicht benötigt. Bei unseren Testreihen überzeugten die ISF-Modi durch feine Kontrastabstufungen, sattes Schwarz und authentische Farben. Auch der Rest der Video-Funktionalität überzeugt: Der AVR-X4200W konvertiert selbst 576i Material von DVDs ansprechend auf 4K hoch. Es kommt nur zu relativ geringem Scalingrauschen, für das schlechte Ausgangsmaterial sind Schärfe und Detaillierung tadellos. Blu-rays werden rauscharm und detailreich von 1.080 auf 2.160p hochgerechnet.

Einrichtingsassistens Denon AVR-W4200W

Einrichtungsassistent

 

Denon Audyssey Einmessmikro

Audyssey-Einmessmikrofon

Der AVR-X4200W besitzt verschiedene Ausstattungsmerkmale, die den Umfang mit ihm besonders einfach machen. Dazu gehört beispielsweise ein Assistent, der den Anwender bei der Ersteinrichtung unterstützt. Schritt für Schritt wird der Anwender durch den Setup-Prozess geführt, mit erklärenden Hilfetexten und mit Bildern zur Veranschaulichung. In die Ersteinrichtung ist auch das Einmessen des Lautsprechersystems mittels Audyssey MultEQ XT 32 integriert. An acht Positionen kann eingemessen werden, das dauert zwar etwas, bringt aber sehr gute, präzise Ergebnisse mit sich. Da der Denon über die „Audyssey Platinum Suite“ verfügt, sind noch weitere Audyssey-Features zu erwähnen. So bekämpft Audyssey Dynamic Volume störende Lautstärkesprünge, wie sie dann auftreten können, wenn im Spielfilm plötzlich die Unterbrechung durch einen Werbeblock ansteht. Der Audyssey Dynamic EQ als moderne Interpretation der Loudness-Schaltung ist für einen vollen, souveränen Klang bereits bei niedrigen Lautstärken verantwortlich. Audyssey Sub EQ HT ermöglicht die individuelle Abstimmung jedes angeschlossenen aktiven Subwoofers (zwei können angeschlossen werden). Audyssey Dynamic Surround Expansion (DSX) erlaubt den Anschluss von Front Wide und Front Height Lautsprechern. Im Zeitalter objektbasierter Audioformate wird dieses System aber eigentlich nicht mehr benötigt.

HiRes Audio Wiedergabe

Natürlich gibt der 4200 auch HiRes-Audio-Material wieder

Der Denon AVR-X4200W ist auch multimedial sehr talentiert und besitzt eingebaute Module für Bluetooth und WiFi. Natürlich kann der 4200 alternativ auch kabelgebunden ins Heimnetzwerk eingebunden werden. Ein DLNA 1.5 Zertifikat, die Kompatibilität zu Macs und Windows-PCs sowie Spotify Connect und Apple AirPlay sind weitere Merkmale. Das Thema High Resolution Audio wird auch groß geschrieben. So ist der AVR-X4200W vorbereitet für DSD-Streaming, FLAC und WAV werden bis 192 kHz/24-Bit akzeptiert, ALAC bis 96 kHz/24-Bit. Bei FLAC und WAV ist die Gapless-Wiedergabe integriert. Weitere Features: vTuner Internet Radio, Kompatibilität zu MP3, WMA sowie AAC  und sogar das Streaming von JPEG-Bildern.

Denon AVR-X4200W - Fernbedienung

Fernbedienung

Wahlweise lässt sich der AVR-X4200W mittels der übersichtlichen und gut in der Hand liegenden mitgelieferten Fernbedienung oder mittels der für iOS und Android erhältlichen App steuern.

Akustisch beweist er schon bei der Wiedergabe von Zweikanal-Material seine Fähigkeiten. Er besticht durch einen ungemein angenehmen Klang, sauber ausbalanciert und räumlich akkurat aufbereitet. Stimmen werden mit klaren Konturen und für die Preisklasse feinen Facetten wiedergegeben. Im Mehrkanal-Betrieb zeigt der AVR-X4200W ebenfalls eine ausgesprochen gefällige Auslegung. Er agiert bei Musik- und Filmmaterial sehr kultiviert und kann auch hier durch die weitläufige Darstellung sowie die ausgewogene Front-Surround-Balance Punkte sammeln. Höhere Pegel sind für den AVR-X4200W auch dann kein Problem, wenn man keinen aktiven Subwoofer, sondern nur großformatige Frontlautsprecher einsetzt. Da der AVR-X4200W ein Siebenkanal-AVR mit 7.2 Processing ist, kann man nur ein kleines Dolby Atmos-Layout mit zwei Höhenlautsprechern vorn installieren. Schon diese Konfiguration kann beim 4200 aber aus klanglicher Perspektive begeistern. Deutlich stärker als bei den konventionellen Tonformaten oder bei Decodern mit matrixbasierten Height-Lautsprechern wird der Zuhörer ins Geschehen eingebunden, die räumliche Weitung ist allzeit herauszuhören.

Denon AVR-X4200W Frontansicht

Unser Fazit – für knapp 1.500 EUR erhält der Käufer mit dem AVR-X4200W eine in allen Disziplinen überzeugende AV-Schaltzentrale. Saubere Verarbeitung trifft auf schicke Optik, üppige Ausstattung auf kultivierten Klang und gelungene Video-Signalverarbeitung.

Im ausführlichen Testbericht des AVR-X4200W bei AREADVD lesen Sie mehr über die vielen positiven Eindrücke (v.a. in Bezug auf Preis-/Leistung) die der Receiver im Test hinterlassen konnte. AREADVD vergibt sogar die Preisklassen-Referenz an den Denon AVR-X4200W!

 

Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER