Test: Wireless Digital Music System KEF Egg

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
KEF Egg

Wireless Digital Music System


Zum Produkt
HIFI-REGLER-TEST

03.05.2017

Autor: Carsten Rampacher, exklusiv für HIFI-REGLER, 03.05.2017

Lesen Sie hier eine Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD zum Wireless Digital Music System KEF Egg.

 

KEF Egg

KEF Egg Wireless Digital Music System

 

Zum Sonderpreis von 439 Euro ist das EGG Wireless Digital Music System von KEF erhältlich. Das einfach zu installierende Plug-and-Play-Lautsprecher-System mit integriertem Verstärker gibt via Bluetooth zugespielte Signale in hoher Qualität wieder und bietet für den direkten Anschluss eines Notebooks oder Desktop-PCs auch einen USB-DAC. Im extravaganten Design, für das auch der Name "EGG" Pate steht, bieten die 2-Wege-Bassreflex-Lautsprecher mit dem bewährten Uni-Q Koaxial-Treiber nicht nur hohe akustische Leistungsfähigkeit, sondern sind auch optisch ein echter Hingucker. Individualität wird zudem durch die drei verschiedenen Farbvarianten bewiesen: Neben Gloss Black und Pure White ist das EGG-System auch noch in coolem "Frosted Blue" zu haben.

 

Punktschallquellen-Prinzip

 

KEF Egg Front

Front des Master-Lautsprechers

 

Uni-Q Koaxial Treiber

Uni-Q Koaxial Treiber

 

Trotz des günstigen Preises kommen im EGG Wireless Digital Music System hochwertige Komponenten, die sich bereits in deutlich teureren KEF-Komponenten bewährt haben, zum Einsatz. Dazu gehört der Uni-Q Koaxialtreiber: ein 19mm großer Hochtöner sitzt im Zentrum eines 115mm Tiefmitteltöners aus Aluminium. Nach dem Punktschallquellen-Prinzip wird so eine ungemein hohe Präzision erreicht, da die einzelnen Frequenzen den Zuhörer zur exakt gleichen Zeit erreichen. An Leistung stehen dem EGG 50 Watt zur Verfügung, die von einem Twin Class D Digitalverstärker bereitgestellt werden. So sind auch die relativ kompakten Abmessungen von 274mm x 136mm x 172mm problemlos möglich.

 

Flexible Anschlussmöglichkeiten

 

KEF Egg Anschlussmöglichkeiten

Flexible Anschlussmöglichkeiten

 

Neben Bluetooth, das dem recht modernen 4.0-Standard entspricht, kann man dem KEF EGG auch herkömmlich mit Kabel via USB und Mini-TOSLINK optisch ein digitales Signal zuführen. Dabei werden Abtastraten von maximal 96kHz/24-Bit unterstützt. Die EGG-Lautsprecher arbeiten nach dem Master- / Slave-Prinzip und werden nur mit einem einzelnen Kabel miteinander verbunden. Sämtliche Anschlüsse, zu denen auch ein analoger 3,5mm Miniklinken-Anschluss zählt, sitzen am Master-Lautsprecher. Da gehört übrigens auch der sehr praktische Subwoofer-Ausgang dazu, wenn einem der Tieftonbereich des kompakten Systems nicht ganz ausreicht.

 

Extravagantes, aber schlüssiges Design und solide Verarbeitungsqualität

 

KEF Egg Slave Rückseite

Rückseite des Slave-Lautsprechers

 

KEF Egg Master-Lautsprecher Bedienelemente

Bedienelemente am Master-Lautsprecher

 

KEF Egg Fernbedienung

Fernbedienung

 

Optisch kann das KEF EGG schon als extravagant und polarisierend gelten, wirkt aber insgesamt schlüssig. Dazu trägt auch die hochwertige Fernbedienung bei, die eine sehr ähnliche Formensprache spricht und solide Bedientasten beherbergt. Auch die stationären Bedienelemente sind exzellent eingepasst und verfügen über einen ausgezeichneten Druckpunkt. Insgesamt ist die Material- und Verarbeitungsqualität nicht zu beanstanden, wenn auch die Befestigungen des Lautsprechergitters ein wenig stabiler sein könnten. Auf Befehle reagiert das EGG-System zuverlässig und flink.

 

Exzellente HiRes-Audio-Wiedergabe

 

KEF Egg

Speaker ohne Lautsprechergitter

 

Wie bereits erwähnt, verarbeitet der interne Digital-/Analog-Wandler des KEF EGG bis zu 96 kHz/24-Bit und kann somit auch hochauflösende Audio-Dateien, z.B. in FLAC oder WAV, in Verbindung per USB mit einem Desktop PC oder Notebook wiedergeben. Das Lautsprecherpaar von KEF überzeigt bei hochwertigen Aufnahmen mit einer sehr homogenen Klangcharakteristik und hoher Präzision. Neben einem PC-Monitor aufgestellt und leicht zum Zuhörer angewinkelt, realisiert das EGG eine sehr gute räumliche Wirkung und breite Bühne mit zentraler und charakteristischer Stimmwiedergabe. Im Hochtonbereich wird der Kenner die Absenz feiner Details und maximaler Brillanz spüren, im preislichen Rahmen bieten die EGG-Lautsprecher aber eine sehr angenehme und kultivierte Performance. Ebenfalls positiv erwähnen sollte man die hohe Pegelfestigkeit des Wireless Digital Music Systems, auch bei einer Lautstärke im Bereich des Maximalen wird eine souveräne Leistung ohne eklatante Schwächen abgeliefert.

 

Stabile und qualitativ hochwertige Drahtlos-Wiedergabe

 

KEF Egg

Bassreflexöffnung

 

Die Kopplung via Bluetooth erfolgt mit dem KEF EGG Wireless Digital Music System problemlos und ist binnen weniger Sekunden erledigt. Während des Testzeitraums konnten wir auch keinerlei Verbindungsabbrüche oder Störsignale feststellen, auch die Reichweite entspricht mit etwa 10 Metern dem Bluetooth-Standard.

Mit sehr präsentem Tieftonbereich und solider Grobdynamik begeistern die EGG-Lautsprecher bei Hard Rock und Metal. Selbst bei komplexerer Kulisse bieten die Briten eine saubere Stimmwiedergabe und gute Differenzierung der Instrumente. Der Maximalpegel im Bluetooth-Betrieb ist nicht überwältigend, reicht aber für den Durchschnittshörer absolut aus.

Auch bei elektronischer Musik weiß das System zu gefallen: Sehr gute Räumlichkeit, ein freier und lebendiger Hochtonbereich, der nicht unangenehm wird und eine mehr als solide Kickbass-Performance hauchen den Tracks von Faithless Leben ein. Mit hoher Impulstreue und Präzision werden Dynamiksprünge von den Kompaktlautsprechern erstaunlich flott umgesetzt. Auch die Einarbeitung einer Vielzahl akustischer Effekte in den Raum gelingt sehr sauber.

Bei klassischer Musik wird natürlich nicht der volle Detailumfang herausgearbeitet, dennoch gefallen die EGG-Lautsprecher mit hoher Spielfreude und Emotion. Die Stimme wird ausgezeichnet von den Lautsprechern gelöst und auch untenrum klingen die Lautsprecher für ihre Größe voluminös und kraftvoll.

 

Design-Lautsprecher mit hoher akustischer Leistungsfähigkeit

 

KEF Egg

KEF Wireless Digital Music System

 

Fazit: Das KEF Wireless Digital Music System weist zwar optische Extravaganz vor, bleibt sonst aber bodenständig und bietet sowohl eine hervorragende Verarbeitungsqualität, als auch ausgezeichnete akustische Performance. Mit aufwändiger Technologie, wie dem Uni-Q Koaxial Treiber und einem soliden USB-DAC sowie Bluetooth 4.0, bestückt, überzeugt das Drahtlos-Lautsprecherpaar mit Flexibilität und exzellentem Klang. Lesen Sie hier den vollständigen Testbericht des KEF Egg Wireless Digital Music Lautsprechersystems bei unserem Kooperationspartner AREADVD.


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2017 HIFI-REGLER