TEST: Marantz NA-11S1 (Kurzfassung)

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Marantz NA-11S1

Premium Netzwerk-Player


Zum Produkt
HIFI-REGLER-TEST

17.4.14

Autor: Philipp Kind, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 17.04.2014

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD über den Premium Netzwerk-Player Marantz NA-11S1.

Sehr Hochwertige und flexible Netzwerk-Audioplayer - bis vor kurzem wurde dieser Bereich ausschließlich von kleineren, exklusiven Manufakturen abgedeckt. Mit dem Marantz NA-11S1 wird sich dieser Umstand nun ändern. Für knapp 4.000 € kombiniert der japanische Hersteller ein vielfältiges Angebot an multimedialen Features und exquisite akustische Performance.

Dazu gehört neben Netzwerk-Funktionalität und der Support von Streaming-Services exklusive Technik und selektierte Bauteile. Besonders die Digital-Analog-Wandlung spielt eine elementare Rolle, aber auch ein solides Bedienkonzept ist bei einer derart hohen Anzahl an Funktionen essentiell. Marantz bietet daher neben dem On-Screen-Display und einer umfangreichen Fernbedienung auch die Möglichkeit, das Gerät mit einer Smartphone-/Tablet-Applikation zu steuern.

Marantz NA-11S1

Marantz NA-11S1 - Frontdisplay


Das Design-Department von Marantz musste sich beim Display an der Geräte-Front des NA-11S1 geschlagen geben. Kommt hier sonst immer das typische Bullauge zum Einsatz, wurde beim Netzwerk-Player für mehr Informationsinhalt und bessere Übersicht ein rechteckiges Display mit hoher Auflösung integriert. Die Gerätefront kommt sehr massiv daher, die Mitte ist in geschliffenem Aluminium mit recht hoher Wandstärke gehalten und beinhaltet neben dem Display auch Bedienelemente aus Metall mit ausgezeichneter Haptik. Blaue LED-Beleuchtung links und rechts der mittigen Aluplatte sorgt für die Beleuchtung der Tasten - auf Wunsch kann dies natürlich gedimmt oder deaktiviert werden.

Die übrige, sehr robust wirkende und äußerst stabile Gehäuseabdeckung ist mattschwarz. Das kupferbeschichtete Chassis mit oberer Gehäuseabdeckung aus 5mm Aluminium minimiert dabei Vibrationen und sonstige Störungen von außen. Großzügig dimensionierte Standfuße sorgen für einen stabilen und sicheren Stand im AV-Rack.

NA-11S1 Analoge Ausgaenge

Analoge Audio Ausgänge des NA-11S1. Zum Vergrößern aufs Bild klicken ...

Für die analoge Audio-Ausgabe bringt der NA-11S1 hochwertige XLR-Anschlüsse, die häufig auch bei professionellem Equipment zum Einsatz kommen, mit. Natürlich sind auch analoge Cinch-Stereo Ausgänge integriert. Digital bietet der Netzwerk-Player einen optischen und koaxialen Ausgang sowie Eingang. Hinzu gesellt sich der USB Typ B-Slot für den direkten Anschluss eines PCs/Laptops bzw. Macs.

Um einen PC korrekt mit dem NA-11S1 zu verbinden, muss vorher ein Treiber installiert werden. Dieser kann direkt auf der Produktseite des NA-11S1 auf www.marantz.de bezogen werden. Nach Entpacken der ZIP-Datei steht jeweil für 32-bit und 64-bit eine Setup-Datei bereit. Nach der Installation und verbinden des Netzwerk-Players mit dem PC via USB-Kabel muss der Marantz noch als "Standardwiedergabgerät" ausgewählt werden. Dies erfolgt bei Windows mit einem Rechtsklick auf den Lautsprecher in der Taskleiste.

Ins Netzwerk integriert wird der Marantz Player mit dem Ethernet-Slot auf der Rückseite via Kabel, WiFi ist nicht integriert. Ebenfalls noch auf der Rückseite zu finden sind Anschlüsse für extrene Fernbedienungen sowie ein RS232-Anschluss.

An der Vorderseite ist ebenfalls ein USB-Anschluss, diesmal im konventionellen Typ A, integriert. Hier können neben iOS-Geräten auch Flash-Speicher oder externe Festplatten angeschlossen werden. Auch dort nimmt der NA-11S1 hochauflösende Dateiformate entgegen.

Im Inneren des Marantz-Gehäuses geht es hochwertig weiter. Die bewährten HDAM Vorverstärkerstufen bilden die Grundlage für die exquisite akustische Performance. Gerade bei den immer populärer werdenden hochauflösenden Audiodateien, die eine Abtastrate und Auflösung von bis zu 192 kHz und 24-bit aufweisen, ist eine sorgfältige und absolut präzise Verarbeitung der digitalen Signale und Wandlung in analoge Signale unerlässlich. Dafür kommt im NA-11S1 ein DSD1792 D/A-Wandler, der auf hohe Stromstärken ausgelegt ist, zum Einsatz. Hinzu kommt ein eigenentwickelter DSP sowie ein Digitalfilter mit ausgeklügeltem Algorithmus. Damit erreicht der Marantz NA-11S1 höchsten Detailreichtum und will selbst audiophilsten Ansprüchen gerecht werden.

Für die analoge Audio-Ausgabe bringt der NA-11S1 hochwertige XLR-Anschlüsse, die häufig auch bei professionellem Equipment zum Einsatz kommen, mit. Natürlich sind auch analoge Cinch-Stereo Ausgänge integriert. Digital bietet der Netzwerk-Player einen optischen und koaxialen Ausgang sowie Eingang. Hinzu gesellt sich der USB Typ B-Slot für den direkten Anschluss eines PCs/Laptops bzw. Macs.

Um einen PC korrekt mit dem NA-11S1 zu verbinden, muss vorher ein Treiber installiert werden. Dieser kann direkt auf der Produktseite des NA-11S1 auf www.marantz.de bezogen werden. Nach Entpacken der ZIP-Datei steht jeweil für 32-bit und 64-bit eine Setup-Datei bereit. Nach der Installation und verbinden des Netzwerk-Players mit dem PC via USB-Kabel muss der Marantz noch als "Standardwiedergabgerät" ausgewählt werden. Dies erfolgt bei Windows mit einem Rechtsklick auf den Lautsprecher in der Taskleiste.

Ins Netzwerk integriert wird der Marantz Player mit dem Ethernet-Slot auf der Rückseite via Kabel, WiFi ist nicht integriert. Ebenfalls noch auf der Rückseite zu finden sind Anschlüsse für extrene Fernbedienungen sowie ein RS232-Anschluss.

An der Vorderseite ist ebenfalls ein USB-Anschluss, diesmal im konventionellen Typ A, integriert. Hier können neben iOS-Geräten auch Flash-Speicher oder externe Festplatten angeschlossen werden. Auch dort nimmt der NA-11S1 hochauflösende Dateiformate entgegen.

Im Inneren des Marantz-Gehäuses geht es hochwertig weiter. Die bewährten HDAM Vorverstärkerstufen bilden die Grundlage für die exquisite akustische Performance. Gerade bei den immer populärer werdenden hochauflösenden Audiodateien, die eine Abtastrate und Auflösung von bis zu 192 kHz und 24-bit aufweisen, ist eine sorgfältige und absolut präzise Verarbeitung der digitalen Signale und Wandlung in analoge Signale unerlässlich. Dafür kommt im NA-11S1 ein DSD1792 D/A-Wandler, der auf hohe Stromstärken ausgelegt ist, zum Einsatz. Hinzu kommt ein eigenentwickelter DSP sowie ein Digitalfilter mit ausgeklügeltem Algorithmus. Damit erreicht der Marantz NA-11S1 höchsten Detailreichtum und will selbst audiophilsten Ansprüchen gerecht werden.

Innenelektronik des NA-11S1

Hochwertige Innenelektronik des NA11S1


Auch wenn die beiliegende Fernbedienung mit geschliffener Aluminium-Oberfläche, übersichtlichem Layout und ausgezeichnetem Tastendruckpunkt überzeugt, ist die Bedienung mit einem Smartphone oder Tablet und der kostenlos erhältlichen "Marantz Remote App" besonders aufgrund der Funktionsvielfalt noch angenehmer.

Doch was bietet der NA-11S1 eigentlich alles? Zunächst einmal ist natürlich ein kostenfreies Internetradio mit einer riesigen Auswahl an Sendern integriert. Hinzu kommt last.fm und Spotify-Support. Wer seine iTunes-Bibliothek auf einem iOS-Gerät stets dabei hat oder am PC gespeichert hat, wird sich an AirPlay erfreuen.

Da der NA-11S1 ein DLNA 1.5 zertifizierter Klient ist, empfängt er auch vom NAS oder einem Netzwerk-Server sämtliche Musikdateien, angefangen bei MP3 über AAC, WMA, ALAC bis hin zu WAV und FLAC. Via USB und PC-Anschluss nimmt der Marantz Player sogar DSD 2.8 und DSD 5.6 entgegen und verarbeitet diese verlustfrei. Gapless Playback wird natürlich unterstützt.

Akustisch überzeugt der Marantz NA-11S1 in Kombination mit einem leistungsfähigen Verstärker durch eine überdurchschnittlich ausgeprägte Räumlichkeit und exquisiter Grob- wie Feindynamik. Gerade natürlich bei hochauflösendem Audiomaterial holt der NA-11S1 selbst kleinste Details aus der Quelle heraus. Aber auch, wenn man einfach mal das Internetradio einschalten oder in Spotify neue Bands ausprobieren möchte, auch bei den kompressionsbehafteten Dateiformaten ruft der Marantz Player eine hervorragende akustische Leistung ab. Wählerisch ist er ebenfalls nicht, ob Classic Rock, Jazz oder Elektro, der Netzwerk-Player liefert stets eine kraftvolle, präzise und souveräne Darbietung.

Im ausführlichen Test bei AREADVD wurde der Netzwerk-Player NA-11S1in Kombination mit dem Vollverstärker Marantz PM11S3 getestet.


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER