TEST: Panasonic TX-P50STW50 (Kurzfassung)

HIFI-REGLER-TEST

15.10.2012

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 15.10.2012


Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD über den Plasma-TV Panasonic TX-P50STW50.

Der TX-P50STW50 entspringt der NEXT-Produktlinie von Panasonic und offeriert High-Tech und innovative Technologien zum fairen Preis. Er gliedert sich unter den Panasonic Top-Modellen der VT50- und GT50-Serie ein und baut besonders auf sein immens starkes Preis/-Leistungsverhältnis. Unser Testgerät in 50 Zoll kommt auf c.a. EUR 1.200.

Panasonic TX-P50STW50 Frontansicht

Panasonic TX-P50 STW50

 

Panasonic TX-P50STW50 Fernbedienung

Fernbedienung des TX-P50STW50. Zum Vergrößern aufs Bild klicken ...

Lieferbar ist das Smart VIERA NeoPlasma in 42, 50, 55 und sogar 65 Zoll Bilddiagonale und kommt im schlanken Crystal-Frame Design daher. Das Gerät ist im Anthrazit-Metallic Look gehalten, den optischen Akzent setzt eine Plexiglasleiste um den Rahmen. Ebenso schlanTabelle löschenk wie der Rahmen präsentiert sich auch die Bautiefe des Gerätes, die maximal 5cm beträgt. Bis 50 Zoll sind keine aktiven Lüfter im Gehäuse integriert, so dass lediglich ein leichtes Plasma-Surren in geringem Abstand hörbar ist. Aber auch die zwei im 55- und 65-Zöller integrierten aktiven Lüfter verursachen kaum störende Geräuschemissionen.

Technische Highlights lassen sich beim STW50 sowohl bei der hochwertigen Bildwiedergabe als auch im Bereich Bedienung und Multimedia finden. Beim STW50 kommt der Focused Field Drive in der 2000 Hz-Variante zum Einsatz. Diese Technik führt zu einer extrem schnellen Zündung der vorhandenen Plasma-Zellen. Dies wiederum garantiert eine kontrastreiche und authentische Darstellung, auch die Bewegungsschärfe profitiert davon. Die V-real 3D Signalverarbeitung ist - wie der Name schon sagt - für die hochqualitative Wiedergabe von 3D-Material zuständig. Dank der schnellen Reaktionszeit der Plasma-Geräte werden Doppelbilder oder eine geringe Kantenschärfe bereits weitgehend ausgemerzt, die NeoPlasmas von Panasonic bieten dazu noch einen sogenannten Crosstalk Canceller, der dies weiter verbessert und für stabile, ghostingfreie Darstellung sorgt. Zudem zählt die Unempfindlichkeit gegenüber Kopfbewegungen zu den extrem positiven Eigenschaften der Panasonic Progressive 3D Technik, selbst bei extremer Neigung bleibt das Bild kontrastreich und farbecht. Der High Contrast Filter des STW50 sorgt für quasi identisches Kontrastverhältnis wie das des GT50, bietet aber nicht die enorme Graustufendifferenzierung. Der STW50 ist zwar nicht THX-zertifiziert und verfügt nicht über den stark individualisierbaren ISFccc-Modus, bietet aber im Kino-Modus out-of-the-box bereits sehr gute Messergebnisse und die Möglichkeit, einen Graustufen-Abgleich vorzunehmen. Natürlich steckt im STW50 auch eine solide Frame-Interpolationstechnologie, welche die Bewegungsschärfe erhöht und dem 24p-Judder effektiv entgegen wirkt. Diese ist sowohl bei TV sowie DVD-Material und bei Blu-ray - 24p Smooth Film genannt - einsetzbar und verursacht kaum Bildstörungen oder störende Artefakte.

Bildeinstellungen

Video-EQ - Bildeinstellungen im Hauptmenü

 

Ein Video-EQ darf nicht fehlen. Der STW50 bietet die verschiedenen vorgefertigten Bildfelder Dynamik/Normal/Kino und True Cinema. Der Dynamik- und Normal-Modus bietet eine recht kühle Farbgebung und ist für cinephile Anwender nicht geeignet, Kino und True Cinema hingegen liegen nahe beieinander und sorgen für authentischen Film-Look. Kontrast, Helligkeit, Farbe und Schärfe kann fein justiert werden, sind aber in der Standard-Einstellung schon recht gut. Dennoch spielt immer der Standort und das dort herrschende Umgebungslicht eine große Rolle, aufgrund dessen fein justierbare Einstellungsmöglichkeiten sich als vorteilhaft erweisen.

Bei Bedienung und Handling sticht besonders die VIERA Remote App hervor. Klar, beinahe jeder Hersteller bietet mittlerweile eine Applikation für iPhone oder Android an, mit der man das Gerät konventionell steuern kann. Die Panasonic App kann aber weitaus mehr. Beispielsweise sendet man das aktuelle Browser-Bild auf den TV-Bildschirm oder man streamed gleich direkt Bilder, Musik und sogar Videos vom Smartphone oder Tablet zum TV und betrachtet diese in hoher Auflösung. Das alles gelingt mit einem Tastendruck oder einem "Wisch" in Richtung des TV-Gerätes. Voraussetzung dafür ist natürlich die Integration beider Geräte in das vorhandene Heim-Netzwerk, dank WLAN-Modul auch mit dem STW50 problemlos und flexibel möglich.

Viera Cast

Viera Connect Applikationen

 

Die Multimedia-Features umfassen sämtliche VIERA Connect-Applikationen, einen Flash- und HTML5-fähigen Web-Browser für Zugang ins freie Internet und DLNA-Streaming mit umfangreicher Formatauswahl sowohl im Foto-, Musik- und Video-Bereich. Natürlich steckt auch HbbTV-Support im STW50. Dank der integrierten USB-Schnittstellen können nicht nur Mediendateien von einem Massenspeicher wiedergegeben sondern auch Programminhalte in HD-Qualität aufgezeichnet oder Live-TV ganz einfach pausiert werden.

Während des Testbetriebes überzeugte der Panasonic Plasma-TV besonders durch seine stabile Bildwiedergabe und ausgeprägte Plastizität. Auch im 3D-Betrieb bietet er hohe Bewegungsstabilität und scharfe Details. Bei hohen Kontrastanforderungen zeigt er sich solide, wobei in dunklen Bereichen die Schwarz-/ Grau-Differenzierung noch Potential bietet. Wer noch ein großes DVD-Archiv besitzt, wird sich über die sehr guten Upconversion-Qualitäten des TX-P50STW50 freuen. Zwar ist hier noch nicht das gesamte Potential ausgereizt - gerade die hausinternen Blu-ray Player von Panasonic zeigen hier den Maßstab auf -, es wird aber ein ruhiges und angenehmes Bild geboten. Einzig die Frame-Interpolation können wir in diesem Modus beim STW50 nicht empfehlen, Ruckeln und Zittern des Bildes ist die Folge. Akustisch darf man natürlich nicht zuviel erwarten, der TV-Alltag oder gelegentliche Filmabende lassen sich aber auch mit höherem Pegel problemlos realisieren. Für mehr Räumlichkeit ist Panasonics V-Audio Surround integriert, die Schaltung schafft eine etwas tiefere und breitere Bühne ohne das Klangbild allzu stark zu verzerren.

Panasonics STW50-Reihe schlägt erfolgreich die Brücke zwischen den "High-End"-Geräten VT50 und GT50 und den günstigeren FIRST-Produktserien. Das NeoPlasma bietet eine hochwertige 2D- und 3D-Signalausgabe und überzeugt in Flexibilität und Handling. Klar sind die großen Serien noch den einen oder anderen Schritt voraus, dafür bleibt der STW50 bezahlbar - und das sogar in den hohen Zoll-Größen.

Im ausführlichen Test bei AREADVD lesen Sie, warum der Panasonic TX-P50STW50 mit dem AREADVD-Prädikat "Überragend" ausgezeichnet wurde und wie er sich im Vergleich zur Konkurrenz verhält.


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER