TEST: Piega 2.1 Set T-Micro 3 plus T-Micro Sub (Kurzfassung)

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Piega T-Micro Sub

Aktiver Subwoofer


Zum Produkt
Piega T-Micro 3

Regallautsprecher


Zum Produkt
Arcam Solo Movie mit 5.1 Piega Micro Set

Heimkino-Komplettset bestehend aus einem BD-AV-Receiver und einem 5.1-Lautsprecher-System


Zum Produkt
HIFI-REGLER-TEST

26.7.2013

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 26.07.2013


Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD über ein Set aus Piega T-Micro 3 und T-Micro Sub.

Aus der Schweiz kommen nicht nur anerkannt gute Schokoladen-Spezialitäten, exzellenter Käse und exclusive Uhren, sondern auch enorm innovative Hightech-Lautsprecher - hergestellt von der Firma Piega aus Horgen. Piega geht in vielem andere Wege, was sich schon in bei der Auswahl und der Verarbeitung des Gehäusematerials zeigt: Aluminium setzen auch andere Anbieter ein, aber nicht in der massiven, eleganten Optik und mit absolutem Premium-Finish. 

Piega T-Micro 2.1-Set

Piega T-Micro 2.1-Set (besteht aus einem Paar T-Micro 3 und einem T-Micro Sub)

 

Schon die "Einsteiger"-Baureihe des Hauses, die auf den Namen TMicro hört, profitiert von der reichlichen Verwendung des edlen Leichtmetalls. Der kompakte, geschlossen arbeitende Zweiwege-Satellit TMicro 3 kostet in Alu natur 275 Euro, in den Varianten schwarz oder weiß lackiert liegt der Stückpreis bei 325 Euro. Die Verarbeitung und die Massivität sind beispielhaft, in Anbetracht dieser Güte kann man den Preis als ausgesprochen fair bezeichnen. Ein Alu-Kugelkopf für die Wandmontage des kleinen Satelliten kommt auf 42 Euro/Stück.

Der Piega T-Micro Sub ist ein Downfire Subwoofer

Der Piega T-Micro Sub ist ein Downfire Subwoofer. Zum Vergrößern aufs Bild klicken ...

Der Käufer der TMicro 3 kann den Satelliten mit durchaus kraftvollen Verstärkern betreiben. Laut Hersteller sind Verstärkerleistungen zwischen 20 und 150 Watt pro Kanal empfehlenswert. Den Wirkungsgrad (1W/1m) gibt Piega mit 87 dB an, völlig in Ordnung für einen kompakten Lautsprecher in geschlossener Bauweise. Trotzdem - mit zu schwächlichen Verstärkern sollte man die TMicro 3 nicht ansteuern.

Die pro Stück 2 kg wiegende TMicro 3 lässt sich dank lediglich 19 cm Höhe, 12 cm Breite und 13 cm Tiefe beinahe überall aufstellen. Der Frequenzgang beginnt bei 60 Hz und endet bei 22 kHz. Für die Hochtonwiedergabe ist eine 26 mm LDS-Kalotte zuständig, den Tief-/Mitteltonbereich übernimmt ein 10 cm MDS-Basstreiber.

Als ideale Ergänzung empfiehlt sich der in silberner Version 700 Euro kostende TMicro Sub. Für 760 Euro ist die weiße oder die schwarze Version zu erwerben. Nach unten abstrahlend und mit kräftiger 150 Watt-Endstufe versehen, erzeugt er ordentlich Schalldruck und vergisst auch den Faktor Präzision nicht. Der Basstreiber misst 18 cm, eine untere Grenzfrequenz von 18 Hz ist realisierbar.

Die Anschlüsse der T-Micro 2.1-Set Lautsprecher

Rückseitige Anschlüsse des T-Micro Sub (links) und die Lautsprecheranschlüsse der T-Micro 3

In den Klangtestreihen können wir dem "Team Schweiz" nur Respekt zollen. Ganz gleich, ob Grob- oder Feindynamik, Räumlichkeit oder Pegelfestigkeit: Überall erzielt das TMicro-Ensemble ausgezeichnete Leistungen. Der Einsatz selbst in mittelgroßen Hörräumen um 25 Quadratmeter ist dank ausgeprägter, klarer Räumlichkeit bei den Satelliten und ordentlichem Nachdruck beim Subwoofer ohne Probleme möglich. Wer wenig Platz zur Verfügung hat, aber trotzdem nicht auf brillanten Klang bei musikalischem oder auch cineastischem Material verzichten möchte, kann hier zugreifen - dank natürlicher, lebendiger akustischer Gesamtauslegung macht jede Art von Quellsignal richtig Freude. Sogar bei klassischer Musik oder bei Jazz sind die Leistungen exzellent, gerade wenn man bedenkt, dass man ein kleines Sub-/Sat-System vor sich hat.

So bleibt als Fazit: Kompakt, edel und stark - die "Schweizer Mischung" begeistert!

Im ausführlichen Testbericht bei AREADVD lesen Sie, von vielen Pluspunkten des Piega Micro-Sets - "erlesene Verarbeitung trifft auf exzellenten Klang und kompalte Abmessungen!"

 

Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER