TEST: Pioneer VSX-S510 (Kurzfassung)

HIFI-REGLER-TEST

14.10.2013

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 11.10.2013


Lesen Sie hier eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD über den Mehrkanal-Netzwerk-Receiver Pioneer VSX-S510.

Schlank und smart, so präsentiert sich der Pioneer Slim Netzwerk-Mehrkanal-Receiver VSX-S510 für 449 EUR. Damit die schlanken Formen (nur 85 mm hoch, 316 cm tief und mit der üblichen Breite von 430 mm versehen) zu keinerlei akustischen Kompromissen führen, hat Pioneer dem Mehrkanal-Receiver effizient arbeitende, kompakt bauende digitale Endstufen mit auf den Weg gegeben. Wahlweise ist das elegante und sauber verarbeitete Gerät in schwarzer oder silberner Version verfügbar.

Pioneer VSX-S510

Pioneer VSX-S510  


Innen ist der Mehrkanal-Receiver genauso gut verarbeitet wie außen. Der VSX-S510 kommt mit 6 x 110 Watt-Endstufen und verfügt darüber hinaus über zwei Vorverstärkerausgänge für den Anschluss aktiver Subwoofer. Zudem kann die sechste Endstufe wahlweise für den Betrieb eines passiven Subwoofers verwendet werden.

Inneleben des Pioneer VSX-S510

Innenleben des Pioneer VSX-S510. Zum Vergrößern aufs Bild klicken ...

Typisch für aktuelle Mehrkanal-Receiver von Pioneer trumpft auch der VSX-S510 mit zahlreichen Netzwerk-Features auf. So ist der Support von Spotify Connect und Last.fm ebenso vorgesehen wie die Unterstützung von vTuner (kostenlose Internet Radio-Plattform) und Apple AirPlay. Der Pioneer bringt ein DLNA 1.5 Zertifikat mit und streamt Musikdateien, auch HiRes, von PCs und Servern aus dem Heimnetzwerk. Die HiRes-Formate AIFF, FLAC und WAV werden bis zu 192 kHz/24-Bit unterstützt, ALAC mit bis zu 96 kHz/24-Bit. Für alle HiRes-Formate ermöglicht der VSX-S510 Gapless-Wiedergabe.

In unseren Test haben die Netzwerkfunktionen allesamt zuverlässig gearbeitet. Die AirPlay-Funktion arbeitet auch mit Apple iOS 7 fehlerfrei zusammen, und auch mit der neuesten iTunes-Funktion für den PC. Kleiner Nachteil - über AirPlay kann man nicht auf den wirkungsvoll arbeitenden Advanced Sound Retriever zurückgreifen, der die Signale komprimierter Musikdateien wirkungsvoll aufbereitet. Der Sound Retriever Air arbeitet zwar, wenn man mit dem optionalen Bluetooth-Adapter Musik mittels Bluetooth zum VSX-S510 überträgt, aber bei WLAN-Streaming, wie bei AirPlay der Fall, ist er nicht aktiv.

Der Pioneer verfügt über 5 HDMI-Eingänge hinten, einen HDM-Eingang vorn und über einen HDMI-Ausgang hinten. LAN-Buchse, optischer sowie koaxialer Digitaleingang und ein Audioeingang analog sind rückseitig vorhanden. Videofunktionalitäten bietet der VSX-S510 nicht, es ist aber möglich, FullHD- oder 4K-Signale durchzuschleifen.

Fernbedienund des Pioneer VSX-S510

Fernbedienung des Pioneer VSX-S510


Die Bedienung kann mittels der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung oder aber mittels der Pioneer Control App erfolgen. Die App ist kostenlos für Apple iOS- und für Android-Endgeräte verfügbar und ist grafisch attraktiv gestaltet. Leider gilt dies nicht um gleichen Maße für die Bildschirm-Menüs. Sie sind nicht einheitlich: Grafisch elegant und schick zeigen sich die Netzwerk-Feature-Menüs, altbacken und in grober Auflösung präsentiert sich das Home Menü, z.B. für Lautsprecher- und Eingangs-Setup - es ist definitiv nicht in Bestform.

Akustisch hingegen liefert der VSX-S510 eine ausgezeichnete Leistung ab. Kraftvoll schieben die digitalen Endstufen nach vorn. Lebendig und räumlich agiert er auch bei gehobenem Pegel und beweist: Schlank ist nur die Optik, aber keinesfalls der Klang. Aufgrund der Tatsache, dass der VSX-S510 nicht nur kräftig, sondern auch überraschend kultiviert auftritt, kann man ihn bedenkenlos nicht nur für die Filmtonwiedergabe, sondern auch für Mehrkanal-Musik verwenden. Während der Pioneer Mehrkanal-Receiver im Mehrkanal-Betrieb rundherum überzeugt, sind die Ergebnisse im Stereobetrieb zwar gut, aber nicht überwältigend.

Insgesamt hinterlässt der Pioneer VSX-S510 einen tadellosen Eindruck. Optisch schick, sauber verarbeitet, praxisgerecht ausgestattet und mit vollem Klang, setzt er sich als moderner, flexibel einsetzbarer Mehrkanal-Receiver in Szene, der auch mit vielen Netzwerk- und Multimedia-Features punkten kann.


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER