TEST: Samsung UE55F8590 (Kurzfassung)

HIFI-REGLER-TEST

27.11.2013

Autor: Philipp Kind, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 28.11.2013

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD über den 3D-LED-TV Samsung UE55F8590.

Samsungs FullHD-Flaggschiff UE55F8590 sieht nicht nur hochmodern und elegant aus sondern bietet auch modernste Bildtechnologien und ein innovatives Bedienkonzept. Dazu zählt Micro Dimming Ultimate, mit dem eine präzise Ansteuerung der LED-Cluster möglich ist, ebenso wie die hochwertige Frame-Interpolationstechnologie. Samsungs Intelligent Viewing analysiert das Bildmaterial und passt verschiedene Parameter während der Wiedergabe automatisch für eine optimale Wiedergabe an. Für die komplexen Rechenvorgänge ist im Samsung TV ein Quadcore-Prozessor integriert.

Den multimedialen Part nimmt der Samsung Smart Hub ein, der neben DLNA-Streaming und VoD-Services auch eine Vielzahl an Applikationen für soziale Netzwerke, News, Youtube, Skype, etc. bereitstellt. Bedient wird der Samsung entweder mit einer konventionellen Fernbedienung, der beiliegenden Samsung Touch Remote oder der kostenlos erhältlichen Smartphone-App. Sprach- und Gestensteuerung ist ebenso möglich.

Samsung UE55F8590

Samsung UE55F8590  


Das Samsung FullHD-Flaggschiff steht auf einem massiven Aluminium-Standfuß, der sauber gearbeitet ist und durch seine geschwungene Form dem TV-Gerät einen sehr eleganten und beinahe futuristischen Look verleiht. Der extrem schmale Rahmen nimmt das Hairline-Aluminium-Finish des Standfußes auf und unterstützt die schicke Optik. Die Materialübergänge an Rahmen und Fuß sind nahtlos, unsaubere Übergänge oder gar scharfe Grate sind nirgends zu erkennen.

Zum echten Hingucker wird selbst die Rückseite des TV-Gerätes. Diese ist zwar aus Kunststoff, steht aber optisch dem Aluminium des Standfußes kaum nach. Die Anschlüsse sind allesamt hinter einer Abdeckung untergebracht, so dass auch diese den optischen Gesamteindruck nicht stören. Daher sind auch die stationären Bedienelemente sehr kompakt gehalten, einfache Funktionen können damit aber noch bedient werden. An der Oberseite des Fernsehers ist die integrierte Kamera untegebracht. Wer sich hier zu sehr unter Beobachtung stehend fühlt, schiebt diese einfach zurück ins Gehäuse.

Rückseite des UE55F8590

Absolut "cleane" Rückseite des Samsung UE55F8590    

 

Die beiliegenden aktiven Shutterbrillen bieten aufgrund ihres recht geringen Gewichts hohen Tragekomfort. Vor ihrer ersten Verwendung müssen die Kunststoffbügel der Brille zunächst mittig über dem Steg zusammengesteckt werden. Sowohl der Power- bzw. Verbindungsknopf sowie der Micro-USB Ladeslot ist am hinteren Ende an einem der Bügel zu finden.

Bei der konventionellen Fernbedienung macht Samsung keine Experimente und setzt auf klassische Formen und ein bewährtes Layout. Die wichtigsten Tasten, Lautstärke und Programmwechsel, sind auch am größten dimensioniert - leicht nach unten versetzt ist mittig ein Navigationskreuz platziert.

Fernbedienungen des UE55F8590

Die konventionelle Fernbedienung oben und unten die Smart Touch Fernbedienung in Alu Finish! Zum Vergrößern aufs Bild klicken...

Die Smart Touch Remote hingegen verfügt ebenfalls über ein Hairline-Aluminium-Finish und silberne Tasten. Unter anderem findet sich hier auch die "Voice"-Taste, die die Spracherkennung des TV-Gerätes startet. Das mittige Touchpad reagiert, wie man es von einem Maus-Touchpad eines Notebooks gewohnt ist.

An Anschlüssen stehen dem UE55F8590 vier HDMI-Anschlüsse zur Verfügung. Auch Komponente, Scart-AV und FBAS sowie ein analoger Stereo-Cinch-Eingang ist vorhanden, allerdings nur via Adapter zugänglich. Kopfhörerausgang, digitaler optischer Audio-Ausgang sowie 3 USB-Eingänge und eine Ethernet-Schnittstelle sind integriert.

Bei der ersten Inbetriebnahme startet der Samsung einen automatischen Installationsassistenten. Dabei wird die Systemsprache festgelegt, ein automatischer Sendersuchlauf durchgeführt und der TV auf Wunsch ins Netzwerk eingebunden. Steht die Internetverbindung, prüft der Samsung automatisch auf Software-Updates.

Hinzu kommt ein kurzes Tutorial zur Sprach- und Gestensteuerung. Hier wird erklärt, wie das Gerät mit den innovativen Bedienmöglichkeiten gesteuert wird. Zudem lernt der Fernseher, die Stimme des Anwenders automatisch zu erkennen.

Der Samsung TV bietet eine recht farbenfrohe und ansprechende Benutzeroberfläche, die auch von weniger versierten Anwendern schnell durchschaut ist. Ebenfalls zum hohen Bedienkomfort trägt die flinke Reaktion des TV-Gerätes auf sämtliche Eingabebefehle bei, selbst bei Smart Hub-Anwendungen agiert der Flachbildschirm ohne Verzögerung.

Die Sprachsteuerung wird mit der Voice-Taste auf der Fernbedienung oder dem Kennwort "Hi TV" gestartet. Der TV versteht sowohl simple Befehle wie "Lauter", "Leiser", "Quelle wählen", etc. als auch ganze Sätze wie "Nach Tatort suchen" oder "Wo läuft heute Abend ein Krimi?". Die Gestensteuerung startet man mit einem Wink der rechten oder linken Hand. Sie funktioniert ebenfalls recht gut, die Sprachsteuerung wirkt aber praxisorientierter und ausgereifter.

Samsungs Multimedia-Features sind in fünf verschiedene Kategorien unterteilt. Innerhalb dieser Kategorien greift man direkt auf Video-on-Demand-Services und Mediatheken, Nachrichten aus sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook, verschiedenste Samsung Internet-Apps und DLNA-Medieninhalte zu. Zu den vorinstallierten Apps zählen Skype, Youtube, ein Browser, TV-Programmzeitrschriften und Informationsportale, problemlos können aber weitere aus dem Samsung App Store hinzugefügt werden.

Unter "Meine Fotos, Videos & Musik" kann man auf Dateien von einem USB-Stick und von DLNA-Medienservern zugreifen. Die gewünschte Quelle ausgewählt, lassen sich verschiedene Dateitypen mit dem Flachbildschirm wiedergeben. Besonders flexibel ist der Samsung bei Videodateien, hier werden DiVX, AVCHD, MPEG, WMV, MP4, HDTV TS-Aufnahmen und MKV kompromisslos abgespielt. Unter Musik gelingt AAC, MP3 und FLAC. An Bilddateien gibt der Samsung JPEGs, Bitmaps und PNG-Dateien in solider Qualität wieder.

Die Samsung SmartView App ist kostenlos sowohl für das Android- als auch das iOS-Betriebssystem erhältlich und kann im Google Play Store und Apple App Store direkt heruntergeladen werden. Sowohl die konventionelle Steuerung beim alltäglichen TV-Genuß geht problemlos von der Hand als auch multimediale Features inklusive PVR-Aufnahmen können bequem mit der App bedient werden.

Smart View App

Samsung Smart View App

 

Selbst anspruchsvolle Filmenthusiasten begeistert der F8590 mit hervorragender Bildqualität. Er bietet zwar lediglich drei vorgefertigte Bildmodi, der Modus "Film" ist aber bereits nahe am eigentlichen Kino-Ideal und zeigt eine exzellente Farbtemperatur. Wer dem Samsung sein volles Potential entlocken möchte, nutzt den umfangreichen Video-EQ inklusive 2-Punkt- und 10-Punkt-Weißabgleich.

Aber auch ohne professionelle Kalibrierung wird ein sehr authentisches und angenehmes Bild geboten, besonders die Plastizität und die Staffelung der einzelnen Ebenen weist die Konkurrenz in die Schranken. Auch die Detail- und Kantenschärfe brilliert sowohl im 2D- als auch 3D-Betrieb. Die Frame-Interpolation arbeitet sauber und weitgehend artefaktefrei, gekonnt wird der 24p-Judder ausgemerzt und geschmeidige Kamerafahrten geboten.

Wer viel konventionelles TV-Programm genießt, wird vom ausgezeichneten Tuner begeistert sein. Ob Kabel- oder Satellitenempfang, der Samsung bietet ein ausgewogenes und angenehm stabiles SD- wie HD-Bild.

Das aktuelle FullHD-Topmodell zeichnet sich durch visuelle Top-Performance aus und bietet darüber hinaus ein exzellentes Bedienkonzept. Das moderne, sehr elegant wirkende Samsung-Gerät bietet der umfangreichen multimedialen Ausstattung und den innovativen Steuerungsmöglichkeiten ein perfektes Zuhause.

Im ausführlichen Testbericht bei AREADVD lesen Sie mehr über den Testablauf dieses "überragenden" Samsung Full-HD-Flaggschiffes ...


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER