TEST: Samsung UE55HU8590 Curved UHD-TV (Kurzfassung)

HIFI-REGLER-TEST

23.4.14

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 23.04.2014

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD über den Curved UHD-TV Samsung UE55HU8590.

Absolute Vollausstattung und innovative Technik vereinen sich im Samsung UE55HU8590 zu einem hochkarätigen Gesamtpaket. Natürlich bringt der HU8590, der auf eine unverbindliche Preisempfehlung von 3.499 EUR kommt, die UHD-Auflösung von 3.840x2.160 Pixeln mit. Besondere Kennzeichen gibt es zur Genüge: So handelt es sich bei unserem Testkandidaten nicht um einen herkömmlichen Flat-TV, sondern um einen "Curved" TV: Der Bildschirm ist, wie man es von Leinwänden aus manchem hochklassigen Kino her kennt, leicht gebogen. Das sorgt, dies belegen auch unsere Testreihen, für einen besonders plastischen, tiefen Bildeindruck. Überdies wirkt das Bild größer, bilanzierend ist der Zuschauer "näher am Geschehen".

Samsung UE55HU8590

Samsung UE55HU8590


Weitere Merkmale: Wie wir es schon von der F9090 UHD-TV-Baureihe aus 2013 kennen, bringt der HU8590 die sogenannte "Connect Box" mit, die mit HDMI 2.0 Anschlüssen und mit HDCP 2.2 ausgestattet ist. Unterstützt wird auch HEVC/H.265. Bei dem Connect-Modul handelt es sich um eine separate Box, an die alle Quellen angeschlossen werden. Lediglich eine Leitung geht dann von der Connect Box zum Display. Weiterer Vorteil dieser Technik ist auch, dass um Rahmen zukünftiger Updates auf neueste Technologien die Box einfach ausgetauscht werden kann. Samsung macht dies schon mit der F9090-Baureihe, hier kann man die 2013er Connect Box gegen eine neue 2014er Connect Box für ca. 350 EUR tauschen. Dann kommt auch der F9090-Eigner in den Genuss des neuen, im Vergleich zum 2013er Quad-Core-CPU bis zu 3 x schnelleren Quad Core + Prozessors, der bei der HU8590-Serie für flotten Vortrieb in allen Lebenslagen sorgt. Wem die Klangqualität der eingebauten Lautsprecher, die erstaunlich gut ist, nicht ausreicht, der kann drahtlos mittels Bluetooth eine entsprechend kompatible Samsung AirTrack Soundbar anschließen, dann erfolgt die Klangausgabe automatisch über die Soundbar. Samsung nennt diese Funktion "Sound Connect".

Samsung UE55HU8590 Connect Box

Connect Box des UE55HU8590, mit reichhaltiger Anschlussauswahl inklusive HDMI 2.0 und einem USB 3.0 Anschluss. Natürlich ist WLAN ebenfalls integriert.


Für noch intensiveres Erleben von Farben sorgt beim HU8590 das "PurColor" Display. Nachdem Sony mit "TRILUMINOS" schon seit 2013 ein Display mit der Möglichkeit, einen erweiterten Farbraum darzustellen, anbietet, zieht nun auch Samsung in den Top-Baureihen mit einer entsprechenden Technologie nach. Für besonders intensives Erleben der Fußball-WM 2014 in Brasilien soll der von Samsung eigens entwickelte Fußball-Modus sorgen, der visuell und akustisch optimiert und es dem Anwender ermöglichen soll, besonders nahe am Geschehen zu sein. Allerdings bringt diese Betriebsart aus visueller Sicht durch überzogenen Kontrast und insgesamt zu grelles Bild höchstens dann etwas, wenn man Fußballspiele zusammen mit starkem externem Lichteinfall schaut.

 Standfuss des UE55HU8590

Sehr gut verarbeitet - der Standfuß des UE55HU8590. Zum Vergrößern aufs Bild klicken ...

Der sehr gut verarbeitete TV hat einen Standfuß, der vom Design her optimal zum Hauptgerät passt. Die gesamte Rückseite des HU8590 ist sehr aufgeräumt , so dass man den Samsung Curved UHD auch freistehend im Raum aufstellen kann, ohne dass der TV an Ästhetik einbüßt. Oben im Rahmen befindet sich auch eine manuell ausklappbare Kamera, die z.B. für skype, aber auch für die Gestensteuerung verwendet wird.

Da sind wir schon beim Thema - der HU8590 kann auch per Gesten oder Sprachbefehlen gesteuert werden, er gibt auf Wunsch Empfehlungen z.B. zu sehenswerten Filmen ab, und diese Tipps werden immer genauer, so mehr sich der Fernseher die Sehgewohnheiten und Präferenzen des Besitzers einprägt. Neu entwickelt hat Samsung eine praktische, formschöne Fernbedienung mit integriertem Mikrofon für die Sprachsteuerung. Diese liegt, zusammen mit einer konventionellen, einfachen Tastenfernbedienung, dem TV bei.

Samsung UE55HU8590 FB

Neu entwicklte Fernbedienung des Samsung UE55HU8590


Der HU8590 ist anwenderfreundlich, das belegt die einfache, leicht verständliche Erstinstallation. Der User wird Schritt für Schritt durch den Installationsprozess geführt, inklusive Netzwerkeinbindung, Smart TV-Nutzung und TV-Senderprogrammierung. Natürlich hat der HU8590 einen Triple-Tuner für DVB-C/DVC-T und DVB-S2, hinzu kommt die Ausführung als Doppeltuner - so kann der Anwender beispielsweise ein DVB-C-Programm anschauen und parallel ein anderes DVB-C-Programm aufnehmen.

Bedienungsanleitung

Elektronische Bedienungsanleitung

 

Wer übrigens doch einmal weitergehende Erklärungen sucht, kann auf das im TV integrierte e-manual zurückgreifen. Kleine Hilfetexte finden sich aber auch im Menü des TVs gleich zu den einzelnen Funktionen, was oft ausreicht - so muss man die im Wesentlichen klar geschriebene elektronische Bedienungsanleitung nicht konsultieren.

Einschaltbildschirm

Einschaltbildschirm

 

Funktionsleiste

Praktisch - Leiste mit zuletzt genutzten Funktionen, Apps oder Quellen unten im Bildschirm

 

App-Uebersicht

Neuer, übersichtlicher App Store


Wie sich für einen modernen Hightech-Fernseher gehört, ist der HU8590 bis an den Rand vollgepackt mit Smart TV-Funktionen. Reichhaltig ist die Auswahl an Apps schon im Werkszustand, im neu gestalteten, attraktiven und sehr übersichtlichen App Store kann man sich weitere Applikationen herunterladen. Samsung hat den "Smart Hub" in verschiedene Bereiche gegliedert, die Symbole dafür befinden sich oben mittig im Screen: Games, TV-Programm, Apps, Video-On-Demand und eine Multimedia-Übersichtsseite, hier kann man z.B. auf Geräte aus dem Heimnetzwerk zugreifen. Videos, Fotos und Musik kann man dann von PCs und Servern abspielen, die sich im selben Netzwerk wie der HU8590 befinden.

Neu ist direkt auf dem Einschaltbildschirm die Rubrik "Trending", darunter versteht man die Twitter-basierte Einordnung von Hashtags zu nachgefragten TV-Sendungen. Das Trending ist gekennzeichnet durch eine Einordnung nach Alter und Geschlecht derjenigen, die die Sendung vorzugsweise anschauen. Gut - Samsung gibt dem HU8590 gleich 5 GB Speicher für installierte Apps mit. Ab Werk sind nur 540 MG davon belegt, so hat der User einiges an Platz zur Verfügung.

Bildschirm-Spiegelung

Bildschirm-Spiegelung


Auch möglich ist es, mit einem entsprechend kompatiblen Smartphone oder Tablet, Bildschirminhalte des mobilen Devices auf dem Bildschirm des Samsung anzeigen zu lassen. Allerdings muss das betreffende mobile Device einmal vom TV zugelassen werden, anschließend funktioniert alles völlig reibungslos.

Bei allen medialen Anwendungen, aber auch beim Upscaling z.B. von FullHD-Bildmaterial auf UHD macht der verbaute blitzschnelle Quad Core+ Prozessor eine glänzende Figur. Er beherrscht das Multitasking exzellent, und auch beim Aufbau von "Multi-Link-Screen" hat er keinerlei Probleme: Bei dieser Funktion kann man den Bildschirm des TVs, ähnlich wie bei einem PC, in bis zu vier einzelne Bildschirme unterteilen; demnach ist es also möglich, bis zu vier Anwendungen auf den Screen zu holen.

Visuell erzielt der HU8590 exzellente Ergebnisse, die mit zum Besten gehören, was wir bislang beobachten durften. Die ermittelten Messwerte sprechen bereits eine deutliche Sprache: Das ab Werk vorhandene Bildprogramm "Kino" ermöglicht eine Farbtemperatur, die stets nach am Optimum von 6500 Grad Kelvin ist, der Weißpunkt wird exakt getroffen und der HD-Farbraum überaus präzise wiedergegeben. Mit überragender RGB-Balance kann der TV ebenso aufwarten, nur das Gamma ist zwar sehr gut, aber nicht perfekt. Der Samsung zeigt auch eine für einen Edge LED-LCD sehr homogene Helligkeitsverteilung und einen erstaunlich tiefen Schwarzwert. Das Farbdecoding, welches sich dank schaltbarem R-G-B only-Modus einfach überprüfen lässt, ist sensationell - weder bei Rot, noch bei Grün oder Blau scheint irgendeine Schwäche durch.
 

Messwerte

Die Messwerte belegen - rundherum ist der HU8590 exzellent

 

Gamma-Messungen

Gamma-Messungen - hier verzeichnen wir gute, aber keine perfekten Ergebnisse

 

RGB-Balance und Farbtemperatur

Vorbildlich - RGB-Balance und Farbtemperatur


Beim Video-EQ hat Samsung kein überbordendes Funktionssortiment, auch bei den werksseitig voreingestellten Bildprogrammen stehen lediglich Standard, Dynamisch, Natürlich und Film zur Auswahl. Alles, was an Parametern aber wirklich von Relevanz ist, befindet sich an Bord.

Nun wenden wir uns den Bildtestreihen in der Praxis zu.

Mit höchster Detaillierung, einer natürlichen Farbgebung und fein herausgearbeiteten Kontrast-Differenzen agiert der HU8590 sehr gelungen bei der Wiedergabe von nativem 4K-Material.

Shutterbrille

Sehr leichte, aktive 3D-Brille


Im 3D-Betrieb setzt Samsung auf aktive Shutterbrillen - wie ausgereift dieses anfänglich mit deutlichen Schwächen behaftete Konzept mittlerweile ist, zeigt uns der HU8590: Enorm scharf, sehr plastisch, aber gleichzeitig angenehm, mit überlegender Bewegungsdarstellung (die 1.000 Hz Motion Plus Zwischenbildberechnung funktioniert ausgezeichnet) - so gut haben wir die 3D-Wiedergabe mittels aktiver Shutterbrillen fast noch nie gesehen. Kritik gibt es für die angenehm leichten Brillen: Ist man schon Brillenträger, so rutschen sie leicht runter, wenn man sie über die normale Brille zieht, und seitlich sind die Brillen völlig offen, so kann Restlicht einfach eindringen. Übrigens konvertiert der HU8590 ebenso gekonnt von 2D nach 3D, wenn auch das Ghosting, bei der Wiedergabe von nativem 3D-Material kaum vertreten, etwas zunimmt.

Das Hochskalieren von FullHD-Material von Blu-ray auf UHD gelingt vorzüglich. Wie wir bereits weiter oben erwähnten, macht sich hier die enorme Rechen-Power der eingebauten CPU positiv bemerkbar. Weniger versierte Anwender dürften kaum erkennen, dass es sich um hoch skalierten Material nicht um eine native 4K-Quelle handelt. Gerade Bildschärfe und Bildsauberkeit sind auf enormem Level. Wer sich auskennt und genau hinschaut, entdeckt aufgrund der etwas gröberen Detaillierung und des minimalen Scalingrauschens aber doch, dass die Quelle in FullHD und nicht in UHD-Auflösung vorhanden ist.

Selbst althergebrachte, qualitativ miese SD-Signale in 720x576 Pixeln Auflösung, z.B. von SD-Fernsehsendern und DVDs, gibt der HU8590 so gut wieder, dass man sich Filme und Sendungen ohne zu große Augenschmerzen ansehen kann.

Bilanzierend legt der Samsung UE55HU8590 die Messlatte in der 55-Zoll-Liga ein gutes Stück höher, beinahe ohne Schwächen, dafür mit vielen Glanzpunkten kann er sich ganz vorne platzieren.

Im ausführlichen Test bei AREADVD lesen Sie, wie sich der Samsung UE55HU8590 als "MASTERPIECE" neue Maßstäbe setzt.

Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER