TEST: Yamaha Musiksystem Restio ISX-820 (Kurzfassung)

HIFI-REGLER-TEST

12.02.2013

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, 11.2.2013

Lesen Sie hier eine Zusammenfassung des aktuellen Tests bei AREADVD zur Musikanlage Yamaha ISX-820 (Restio).

Modern musikhören - optisch und technisch, das verspricht das bezüglich Breite und Länge quadratische Musiksystem Restio aus dem Hause Yamaha. In drei Farben - Weiß, Magenta, oder Emerald Green - ist es für etwa EUR 600,00 käuflich zu erwerben. Im Lieferumfang enthalten ist ein solider und eleganter Standfuß aus Metall. Alternativ ist mit einer optional lieferbaren Halterung auch die Wandbefestigung möglich.

Yamaha ISX820 - Frontansicht

Yamaha ISX-820 - Frontansicht. Zum Vergrößern aufs Bild klicken...

Restio zeigt sich verschiedenen medialen Wegen gegenüber aufgeschlossen. Eingebaut sind UKW-Radio-Tuner und CD-Laufwerk. Letzteres liest leise, schnell und zuverlässig ein. Der Slot In-Einschub befindet sich ebenso wie die Bedienelemente auf der Oberseite des nur 85,7 mm tiefen Musiksystems. Auch vorhanden sind iPod/iPhone-Dock mit Ladefunktion und ein USB-Anschluss für USB-Sticks. Das iPod/iPhone-Doch weist noch den alten Apple-Systemanschluss auf. Wer ein iPhone 5 verwenden möchte, muss weitere ca. EUR 27,00 für einen Adapter vom alten auf den neuen Lightening-Connector aufbringen.

Über USB und auch im CD-Betrieb werden MP3 und WMA verarbeitet. FLAC und AAC unterstützt Yamahas Anlage nicht. Leider fehlen auch Netzwerkanschluss oder WLAN-Modul.

Dafür gibt es auch die Möglichkeit, Musikdateien mittels Bluetooth vom Smartphone oder Tablet zu übertragen. Unterstützt wird der Bluetooth-Standard 2.1 plus Enhanced Data Rate (EDR). Die maximale Reichweite bei der drahtlosen Übertragung liegt bei 10 Metern.

Ein spezielles Merkmal ist das mittig auf der Gerätefront untergebrachte großformatige und ebenfalls quadratische Display. Die Uhrzeit wird im Normalfall angezeigt, Farbe der Lettern und Hintergrundfarbe des Displays richten sich nach der Gehäusefarbe - sehr schick. Leider löst das Display zu grob auf und zeigt z.B. im iPod- oder USB-Betrieb keine weiterführenden Informationen an.

iPod Dock der Yamaha Restio an der Oberseite

Das iPod Dock der Yamaha ISX-820 befindet sich am Bedienfeld an der schmalen Oberseite der Anlage.

Befinden sich iPod oder iPhone im Dock, erfolgt die Bedienung komfortabel und zuverlässig über die recht hochwertige und vollwertige Fernbedienung des Restio-Systems. Diese ist zwar im Gegensatz zu den Funktionselementen an der Anlage nicht beleuchtet, trumpft dafür aber mit angenehmem Tastendruckpunkt auf. Auch Reichweite und Arbeitswinkel sind groß genug.

Yamaha setzt bei Restio bezüglich der Chassisbestückung auf ein klassisches 2-Wege-Layout mit 2 x 3 cm Hochtöner und 2 x 10 cm Tieftöner. Ein separater Subwoofer - ein Basslautsprecher mit etwas größerem Chassis - fehlt. Vorhanden ist dafür eine spezielle Energiesparfunktion, die den Stromverbrauch im Standby-Betrieb weiter drückt. Auch verschiedene Alarmfunktionen und ein Dreiband-Grafik-EQ gehören zum Ausstattungsumfang.

Bedienfeld der ISX820

Oberseite der Restio mit Bedienfeld

Klanglich gefällt uns Restio sehr gut. Besonders hervorzuheben ist, dass die formschöne Anlage sehr souverän und erwachsen aufspielt. Nie ist der Klang überspitzt, auch bei größeren Pegeln kommt es zu keinen störenden Verzerrungen. Gerade für kleine bis mittlere Hörräume, also von rund 10 bis knapp 20 Quadratmeter, kann man Restio sehr gut einsetzen. Grob- wie auch Feindynamik sind für ein solches System zu loben, auch der runde, trotzdem impulstreue Bassbereich überzeugt.

Insgesamt stellt Yamahas Sound-Lösung aus klanglicher Hinsicht Vollwertigkeit in den Vordergrund. Die einfache Bedienung und die sehr gute Verarbeitung überzeugen ebenfalls. Leider fehlt ein Netzwerkanschluss.

Im ausführlichen Testbericht bei AREADVD lesen Sie mehr zur eleganten und klangstarken Komplettanlage Yamaha Restio ISX-820.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2015 HIFI-REGLER