Ultrasone Signature Pro bei STEREOPLAY im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Ultrasone Signature Pro

Around-Ear Kopfhörer


Zum Produkt
STEREOPLAY

2/2012

In der stereoplay Ausgabe 2/2012 auf den Seiten 122 bis 127 wurden drei Kopfhörer im Vergleich getestet

Testauszug:

"... klanglich spielte der Ultrasone ebenfalls auf sehr hohem Niveau. Er übertrumpfte den exzellenten Pro 900 aus gleichem Hause, denn der Signature Pro zeigte deutlich, dass der etwas fülligere Bass des 900er leicht augesetzt ist und Orchesterklänge mit dem älteren Hörer nicht ganz so weit aufgefächert werden, wie es sein sollte.

So kam es zum Showdown mit dem Grado PS 500. Das Match brachte aber keinen echten Sieger hervor. Denn hier waren zwei Ansnahmewandler am Start. Der Grado bezauberte mit einem Hauch mehr Farben in den Mitten und malte im Hochton mit feinerem Pinsel. Der Ultrasone Signature Pro trat spektakulärer und direkter auf. Er konnte einen minimal größeren Raum darstellen als der in dieser Hinsicht bestimmt nicht geizige Amerikaner. Im Bass wirkte der PS 500 dann ein wenig molliger, ohne die Durchzeichnung und die Tiefe des Ultrasone zu bieten

Das Ergebnis: Punktegleichstand. Entscheiden Sie selbst, welcher Klangcharakteristik Sie den Vorzug geben wollen. ..."

Fazit:

Nicht nur für Profis ist der edle Signature Pro mit seinen weichen Lederpolstern ein ganz heißer Tipp. Auch wer nur Musik hört, wird seinem weiträumigen und lebendigen Klang schnell verfallen

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut - sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut