Vincent SA-94 bei AUDIO im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Vincent SA-94

Stereo-Vorstufe


Zum Produkt
AUDIO

9/2010

Testauszug:

"...schnell zeigte sich, dass die beiden SP-995 mehr Saft hatten..."

"...dies zeigte sich vorwiegend in den unteren Frequenzgefilden und bei überdurchschnittlichen Abhörlautstärken. Große Pauken vermochten die Vincents mit ohrenscheinlich weicherer Bespannung wiederzugeben..."

"...diese Luftigkeit und Selbstverständlichkeit schafften die Vincents nicht ganz, die dafür aber etwas mehr Wärme und Druck spüren ließen. Mit gedrückten Class-A-Tasten auf den Vincent-Monos schmolz der Vorsprung des Atoll-Stereo-Duos leicht zusammen. Nun klangen die Blöcke feiner, detailgetreuer..."

"...die Stärken der Vincent-Kombi liegen eher in einer dynamischen, spektakuläreren Spielweise. Zudem verdaut das Trio selbst mächtige Pegelgewitter ohne Murren..."

Bewertung:

+ dynamisch starke Vorstufe mit symmetrischen Ein- und Ausgängen
- kein Lautstärkeregler, sondern etwas unpraktische Tipp-Tasten

Fazit:

Wer jedoch eine noch dynamischere Gangart zu schätzen weiß und selbst bei massiven Bassattacken eine souveräne Spielart erwartet, der darf bedenkenlos zur Vincent-Kombi greifen.

In der Audio-Ausgabe 9/2010 wurde die Vorstufe Vincent SA-94 und zwei Monoenstufen Vincent SP-995 als Kombination getestet.