Vincent SP-997 bei STEREOPLAY im Test: Highlight

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Vincent SP-997

Mono Endstufe


Zum Produkt
STEREOPLAY: Highlight (ab 5/05)

7/2014

"In der Stereoplay-Ausgabe 7/2014 auf den Seiten 24 bis 33 wurden vier Mono-Endverstärker im Verlgeich getestet."

Testauszug:

"...wie es so schön heißt, kommt die Stunde der Wahrheit "auf'm Platz", hier also im Hörtest. Und da leisten die beiden Vincents tatsächlich Erstaunliches, wenn sie auch keine klanglichen Bestmarken erreichen. Doch darauf kommt es wohl weniger an als auf eine schlicht ordentliche Leistung. Wirklich gute Verstärker glänzen auch mehr mit der klugen Beschränkung auf das Wesentliche; sie versuchen eben nicht, krampfhaft alles zu können. Die Vincent SP-997 macht da keine Ausnahme und präsentiert sich als guter Facharbeiter, dem man jede Aufgabe anvertrauen kann. Nach der akustischen Vorstellung ist der Zuhörer einfach zufrieden. Im konkreten Fall bedeutet das, dass es wahnsinnig schwer ist, diesen Verstärkern am Zeug zu flicken. Der Bass ist so knorrig, so lebensecht und trocken, dass es einfach Spaß macht, genau hinzuhören. Die Mitten kommen sonor, offen, für die Halbleiterfraktion überraschend farbig und präzise, während man dem Hochtonbereich bescheinigen muss, alles andere als zurückhaltend zu sein. Kein allzu großes Problem, werden Mikrodetails doch so erstaunlich fein aufgelöst, dass die Monos durchaus differenzierter klingen, als sie es in Wirklichkeit könnten. Eine gelungene Vorstellung, die erst dann schiefgehen würde, wenn allzu vorlaute Hochtöner die kleine Schwindelei unbotmäßig aufdeckten..."

"...dass die beiden Understatement-Spezialisten am anderen Frequenz-Extrem des Übertragungsbereiches schön tief hinunter spielen und dabei ausreichend schnell und sogar recht voluminös ans Werk gehen, könnte einfach ihrer erstaunlichen Leistungsfähigkeit geschuldet sein. Fakt ist: Sie bringen auch störrische Tieftöner mit hohem Leistungsbedarf heftig auf Trab, halten hohe Pegel ohne merkliche Räumlichkeitseinbußen durch und beginnen erst dann ansatzweise zu scheitern, wenn ihnen in unfairen Kombinationen mit hoch anspruchsvollen, auch einmal sehr niederohmigen Superboxen hörbar die Puste ausgeht. Mit vielen, ganz gewöhnlichen Lautsprechern dürfte die Vincent-Klangwelt dagegen völlig in Ordnung sein: Da entpuppen sich die Minis als ausgewachsene Endstufen-Granaten, die für Rückkanäle in Surround-Anlagen eigentlich viel zu schade sind..."

"...lässt man in kluger Kombination Stromfresser und Lautsprecher mit extremen Impedanzsenken außen vor, dürften die SP-997 für mehr schöne Klang-Überraschungen gut sein, als der Konkurrenz lieb ist. Mit einem zugekniffenen Auge müssen übrigens selbst verwöhnte High-Ender zugeben, dass das Thema Endstufe mit zweimal 650 Euro ohne Weiteres erledigt sein könnte, wenn man in einen feinen Vorverstärker investiert hat, der klanglich ohnehin die prägendere Rolle spielt. Deshalb können wir der Vincent-Endstufe uneingeschränkt den Geheimtipp-Status verleihen!..."

Fazit:

Hoch anständig klingende Mini-Monos mit überraschendem Leistungsvermögen und guter Ausstattung. Spielfreudig, sehr detailverliebt und raumgenau. Man sollte sie besser nicht mit ohnehin schon sehr hochtonkräftigen Lautsprechern kombinieren.

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut – sehr gut

Preis/Leistung: überragend