Wireworld Eclipse 7 (RCA) bei STEREO im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
STEREO
Wireworld Eclipse 7 (RCA)

6/2013

In der Stereo Ausgabe 6/2013 auf den Seiten 54 und 55 wurde das WireWorld Eclipse 7 getestet

Testauszug:

"... und bereits das Komponentenkabel zeigt den klanglichen Fortschritt im Zuge des Wechsels. Sind uns die Vorzüge des sehr häufig in Tests eingesetzten 6er-NFs sowie sein Abstand zu den allerbesten Leitern noch bestens im Ohr, klingt Musik über das Eclipse 7 spürbar offener, luftiger, rasanter und deshalb auch noch räumlicher.

So gelöst und entschlackt hatte dies sein in den oberen Lagen leicht abgetönter, dynamisch etwas gebremster sowie hinsichtlich der kaum wahrnehmbaren, aber für das livehaftige Hörerlebnis so wichtigen Zwischentöne weniger sensibel aufspielende Vorgänger nicht geschafft. In der Tat bahnte sich eine kleine Sensation an, als wir absolute Top-NFs vom Schlage eines Tchernov Audio Reference oder NF44 Ag von Silent Wire hervorholten. Die behielten zwar letztlich die Nase vorn, anhand ihres Maßstabs wurden die Verbesserungen des Eclipse 7 jedoch umso deutlicher, wobei ein dicker Pluspunkt darin besteht, dass die Kosten nicht mit der Qualität steigen. Im Gegenteil: Für den gängigen konfektionierten Stereometer sind mit der neuen Serie sogar 50 Euro weniger fällig. Fazit: Ein besseres Kabel ist für 450 Euro wohl nicht zu haben. ..."