Yamaha CX-A 5000 bei VIDEO im Test: Referenz

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
VIDEO: Referenz (ab 05/13)
Yamaha CX-A 5000

1/2014

"In der Video-Ausgabe 1/2014 auf den Seiten 56 bis 59 wurde die AV-Vorstufe Yamaha CX-A5000 und die Mehrkanalendstufe Yamaha MX-A5000 als Kombination getestet."

Testauszug:

"...was die eingesetzte Technik betrifft, musste Yamaha das Rad nicht neu erfinden. Der Cinema DSP HD3 aus dem RX-A3030 und auch dessen selbstentwickelte Video-Verarbeitung mit 4K-Scaling bildeten eine solide Basis für die neue Vorstufe. Auch bei den D/A-Wandlern blieb Yamaha dem Spezialisten ESS Technology treu. Doch diesmal darf der ES9016 DAC mit seinen 192 kHz/32 Bit alle Kanäle verwöhnen, während im Receiver die beiden Presence-Kanäle mit dem 24-Bit-ESS ES9006 vorliebnehmen müssen. Neben solchen kleinen Finessen vertrauen die Japaner auf bewährte High-End-Zutaten wie professionelle symmetrische XLR-Buchsen für sämtliche Kanäle, massive mit Gold beschichtete Lautsprecherklemmen oder streufeldarme Ringkerntrafos für beide Komponenten. Die "Gnade der späten Geburt" sorgt zudem dafür, dass der Zweiteiler gleich zum Start mit Spotify Connect für den Mehrzonen-Betrieb des Online-Musik-Streaming-Dienstes antreten darf. Die Receiver erhalten dieses Feature per Update..."

"...im Hörtest trieb die noble Kombi die für Yamaha typische lückenlose, weitreichende Räumlichkeit und die überragende Ortungsschärfe auf die Spitze. Waren die Japaner in dieser Hinsicht schon mit ihren Receivern eine Macht, setzen sie hier noch eins obendrauf. Das Dreamteam lieferte erwartungsgemäß eine packende Surround-Vorstellung. Die Bass-Gewalt übertraf die der Receiver. Was die Musikwiedergabe betrifft, reichte die Qualität an die erlesener audiophiler Stereo-Komponenten heran, die teilweise ein Vielfaches kosten. Die Kombination verband absolute, geradezu sklavische Klangfarbentreue mit ultrapräziser, dazu sehr feiner, milder Hochton-Auflösung. Vor allem aber bot die MX-Serie noch mehr Wärme und Fülle sowie auch deutlich mehr Grob- und Feindynamik als die Receiver des Hauses..."

Bewertung:

+ 11.2 Kanäle
+ Top-Klang und saubere Verarbeitung
- Adapter für WLAN- und Bluetooth gegen Aufpreis

Fazit:

Diese Verbindung aus elf Kanälen und überragender Stereo-Tauglichkeit macht diese Kombination so einmalig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist überragend. Mit dem spannenden Zweiteiler setzt Yamaha der AVENTAGE-Serie die Referenzkrone auf.

Gesamturteil: überragend

Preis/Leistung: sehr gut