Yamaha NS-525F (kirsch) bei AUDIO im Test

AUDIO
Yamaha NS-525F (kirsch)

08/2006

Aus dem Test-Fazit:

"Die Yamaha kann den technisch interessierten Betrachter in die Irre führen: Die charakteristisch weißen Konus-Chassis gleichen einander wie ein Ei dem anderen — und sind doch in ihren akustischen Eigenschaften völlig unterschiedlich. Der Mitteltöner hat eine kürzere Schwingspule und eine weichere Membran als der Tieftönen Die NS-525F ist allerdings keine 3-Wege-Box, sondern hat 2 1/2 Wege, nur der Tieftöner arbeitet dabei auf das Reflexrohr. Mit ihrer Verarbeitungsqualität kann die Yamaha punkten: Echtholzfurnier und Hochglanzlack sind in der 1000-Euro-Klasse nur selten zu finden, auch die Anfassqualität überzeugt. Im AUDIO-Hörraum zeigte sie einen zurückhaltenden Charakter. Die Abbildungsebene rückte vom Hörer weg, die Raumdarstellung geriet weit und groß, Instrumente wurden ohne konsequente Schärfe eingebettet. Tonal ging die NS-525F einen etwas eigenen Weg: Instrumente klangen erwachsen und grundtonstark, Sänger gewannen bei leicht abgedunkelten Vokalen deutlich an Volumen ..."

Zusammenfassende Bewertung: "Zurückhaltende, angenehme Box, aber nicht ganz neutral"

Besonder positiv fiel auf:
+ sehr hochwertige Oberfläche
+ dezenter und unaufdringlicher Klang

Preis/Leistung: gut
Testurteil: gut
Oberklasse

Download Testbericht ...