Yamaha PianoCraft MCR-840 bei AUDIO im Test

AUDIO

02/2010

Auszug aus dem Einzeltest in Heft 02/2010:

Wer eine kleine Anlage für Arbeits- oder Schlafzimmer sucht, kommt an einem Komplettsystem selten vorbei. Kaum ein Hersteller bot in der Vergangenheit so klangvolle "Rundum-Sorglos-Pakete" wie Yamaha (...)

Musik-Begeisterte werden bei dem Namen Piano-Craft hellhörig, verbinden sie doch nicht selten den eigenen Einstieg in den highfidelen Musik-Genuss aus Jugendtagen mit den Kompakt-Bestsellern von Yamaha. Von Anfang an ließ AUDIO dabei kaum eine Gelegenheit aus, Yamahas All-in-One-Lösungen unter die Lupe zu nehmen.

Mit gleich drei neuen Modellen wartet nun die neueste PianoCraft-Edition auf, alle drei basierend auf dem selben Prinzip - Player plus Stereoreceiver. Die MCR-640 kommt mit einem CD-Player daher, die MCR-840 wird mit einem DVD-Player ausgeliefert und der Spieler der teuersten Variante MCR-940 spielt zeitgemäß auch Blu-ray-Scheiben ab.

Wer jetzt verwundert die Stirn runzelt, warum denn ausgerechnet die scheinbar veraltete DVD-Variante den Vorzug als Testkandidat erhielt, dem sei verraten, dass die MCR-840 nach diversen Vorabchecks einfach das größte klangliche Potenzial offenbarte.

Deren Zuspieler, der neben DVD auch CDs abspielt (auch mit datenreduzierter Musik), besitzt einen HDMI- und einen Komponentenausgang, an denen moderne LCD-Fernseher, Plasmas oder Beamer angeschlossen werden können. Über den HDMI-Ausgang skaliert der Player die Bilder bis auf die FullHD-Auflösung 1080p. Ein USB-Anschluss auf der Front des DVD-Players dient als Andock-Station für zusätzliche Massenspeicher (etwa USB-Sticks oder externe Festplatten), von denen neben Musik auch Bilder wiedergeben werden können. (...)

IPOD & CO.

Was wiederum heutzutage bei keiner Kompaktanlage fehlen darf, ist die Möglichkeit, einen iPod anzuschließen - Yamaha verbaut das Dock für den Alleskönner von Apple direkt in den Receiver und übernimmt über die mitgelieferte Systemfernbedienung gleichzeitig die Steuerung. (...)

KLANG

Egal ob von CD, DVD oder iPod gespeist, oder ob der Ton mit dem fein trennenden RDS-Tuner aus dem Äther gefischt wird - die MCR-840 klingt warm, direkt und erwachsen. Die Lautsprecher lösen fein auf, bilden bei Stereoaufnahmen die virtuelle Bühne klein, jedoch präzise ab, der Tieftonbereich geriet bei wandnaher Position ausreichend kraftvoll. (...) Wer es (...)frei aufstellen möchte, kann über den Subwoofer-Ausgang einen unterstützenden Basswürfel anschließen. Im Verbund mit dem Subwoofer NS-SW310 von Yamaha (AUDIO 7/09) spielten die Lautsprecher so erwachsener und noch präziser. (...)

FAZIT

Die Japaner bieten mit der Piano-Craft MCR-840 ein Sorglos-Paket, das durch die tolle Optik, klasse Verarbeitung und durchdachte Ausstattung wie iPod-Dock oder USB-Anschluss viele Kunden ansprechen wird. Wer im Nahfeld hört und keine Bassorgien veranstalten möchte, kann getrost zu Yamahas All-in-One-Lösung greifen - und kauft bei Party-Bedarf einfach einen Subwoofer dazu.

Preis/Leistung: sehr gut