Yamaha RX-V379 bei AUDIOVISION im Test

AUDIOVISION (ab 3/07)

7+8/2015

In der audiovision Ausgabe 7+8/2015 auf den Seiten 32 bis 38 wurden drei AV-Receiver im Vergleich getestet

Testauszug:

"... im Messlabor erreicht der Yamaha mit seiner Fünf-Kanal-Leistung von nur 27 Watt an 6 Ohm und 39 Watt an vier Ohm nicht das Niveau der der 5.1 Konkurrenten, was ihm wertvolle Punkte kostet. Auffällig dabei: Im Eco-Modus ist die Leistung nicht geringer, was darauf hindeutet, dass eine zu früh greifende Schutzschaltung das Ausschöpfen der Leistungsreserven verhindert.

Wie sich im Hörtest zeigt, ist der Klang bei gehobenen Pegeln dennoch alles andere als kraftlos, da in Filmen Bässe auf allen Kanälen eher selten anzutreffen sind. Beim Dolby-TrueHD-Trailer "Spheres" etwa zeigt er kein Zeichen von Schwäche; Musikalität beweist er bei den Songs von Steely Dan, die er rund und detailliert reproduziert. Beim Grundklang liefert er sich mit seinen Mitstreitern ein Kopf-an-Kopf-Rennen, erst mit Einmessung treten Unterschiede zu zutage: "YPAO" egalisiert leichte Klangunterschiede zwischen den Boxen, ihr im Test leicht höhenbetonter Klang ist dagegen Geschmackssache: Aus Musik kitzelte sie mehr Details, während wir bei lautem Filmton weniger Höhen wünschten, zumal man das "PEQ" nicht von Hand nachjustieren kann. Bei bestimmten Boxenkonfigurationen wie einem klein statt groß definierten Center lieferte der Yamaha ein etwas dünnes Klangbild: Es lohnt sich, die Bassfilter gegebenenfalls anders zu justieren. Für zusätzlichen Schub sorgte bei uns zudem das Umstellen der Subwoofer-Phase. Zum Leisehören ist der Yamaha dank seines Enhancers, der den Klang mit Bässen und Höhen anreichert, und dem "Adaptive DRC", der den Dynmaikumfang passend zur Lautstärke eindampft, gut geeignet. Die Saubere Stereowiedergabe ist für den Yamaha keine Herausforderung: Vorausgesetzt, man korrigiert die nach der Einmessung unterschiedlichen Distanzwerte für linke und rechte Box, kommt ein ausgewogener Klang mit sauberer Raumauflösung und klaren Details zustande. ..."

Bewertung:

+ satter, runder Klang

+ Einmessautomatik und Grafik-EQ

- wenig Verstärkerleistung bei Mehrkanal

- keine HDMI-Durchleitung im Standby

Fazit:

Neben seinem ausgewogenen Klang punktet der Yamaha RX-V379 vor allem mit seiner guten Alltagstauglichkeit, die höher als bei den Mittbewerbern ist. Einen möglichen Testsieg verschenkt er durch seine früh eingreifende Schutzschaltung und entsprechend geringer 5.1-Leistungswerte.