Yamaha RX-V 2067 bei HEIMKINO im Test

HEIMKINO

1/2011

"In der Heimkino-Ausgabe 01/2011 auf den Seiten 60 bis 63 wurde der Yamaha RX-V2067 getestet."

Testauszug:

"..."Stark", so der erste Gedanke beim musikalischen Vorspiel des RX-V2067 von Robert Palmers "Flesh Wound" und "Discipline of love". Die treibendenden Gitarrenriffs und der Groove der Drums gab der Receiver unglaublich dynamisch und lupenrein wieder. Für die Heimkinosession musste sich der RX-V2067 der Daueraction von "G.I. Joe" stellen. Die zahlreichen Explosionen, splitterndes Glas und nicht zuletzt der Fall des Eiffelturms konnten ihn jedoch nicht in Verlegenheit bringen. Mit höchster Präzison und Souveränität ließ er es in unserem Heimkino krachen, ohne dem Zuschauer auch nur ein einziges Detail der Filmaction vorzuenthalten. So auch bei der Wiedergabe von "2012", bei der der RX-V2067 die Erdbeben wirklich fühlbar werden ließ. Der mehrkanalige musikalische Leckerbissen "Givin' it up" von George Benson und Al Jarreau in DTS 96/24 setzte der Receiver zum Schluss des Hörtests par excellence in feinste Wiedergabequalität um..."

Bewertung:

+ sehr guter Klang
+ Multimedia über Netzwerk, USB und Internet
+ zwei HDMI-Ausgänge

Fazit:

Yamaha bringt mit dem RX-V2067 einen erstklassigen und topmodernen AV-Receiver ins Rennen um den Einstieg in die gehobene Receiver-Klasse. Heimkinofans, die auch Musik lieben, kommen mit ihm voll auf ihre Kosten und werden seinen feinen und detailreichen Klang schätzen.

Spitzenklasse: 1,0

Gesamturteil: überragend