Yamaha RX-V 563 bei AUDIOVISION im Test

AUDIOVISION (ab 3/07)

10/2008

Testauszug:

"...bei niedrigeren Lautstärken kann sich der Yamaha hören lassen, denn er überzeugt mit flüssigem, angenehmem Spiel und kräftigem, sattem Bass. Das macht mit Peter Cincottis "Live in New York" Spaß, die Stimme des Sängers erklingt sonor und luftig, die Instrumente wirken natürlich und präzise ortbar..."

"...mit Filmton erweist sich der RX-V 563 als angenehmer Zeitgenosse, der auch bei langen Sessions die Ohren nicht ermüdet. Im Gegenteil: Beim Einzug von Gandalf ins Auenland zu Beginn von "Herr der Ringe" schmeichelt er sich förmlich ins Ohr. Wenn sich "King Kong" mit den Tyrannosauriern herumschlägt, lässt es der Receiver gehörig und unverzerrt krachen, ohne dabei unangenehm zu werden..."

"...als sehr lohnenswert stellte sich im Test die Zuspielung von HD-Ton als Mehrkanal-PCM heraus. So klingt die Eingangsszene von "Underworld: Evolution" (Dolby TrueHD) eindrücklicher und überzeugender als normales Dolby..."

Bewertung:

+ Tonzuspielung per HDMI
+ automatische Einmessung
+ sehr angenehmer Klang
- geringe Verstärkerleistung
- starke Erwärmung

Fazit:

Der für die Preisklasse ordentlich ausgestattete Yamaha RX-V 563 überzeugt mit feinem, angenehmem Klang ohne Ermüdungs-Gefahr. Hohe Lautstärken sind allerdings nicht seine Sache.