Yamaha YSP-5600SW bei Audiovision im Test: Highlight

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Yamaha YSP-5600 SW

Digitaler Sound Projektor mit Subwoofer


Zum Produkt
Yamaha YSP5600

Digitaler Soundprojektor


Zum Produkt
AUDIOVISION: Highlight (ab 3/07)

5/2016

In der Audiovision-Ausgabe 5/2016 auf den Seiten 62 bis 63 wurde der Yamaha YSP-5600SW getestet.

 

Testauszug:

"…mit 128 Watt beschallt Yamahas Klangriegel auch große Räume problemlos - Verzerrungen konnten wir selbst bei hohen Pegeln nicht wahrnehmen. Der SW300-Woofer fügte sich nahtlos ins Klangbild und sorgte für ein hör- und fühlbar kräftigeres Fundament. In der Kerndisziplin Sprachwiedergabe leistete sich die Bar kaum Schwächen, Dialoge klangen tonal harmonisch und bestens verständlich, selbst wenn man nicht exakt mittig sitzt. Nur bei Betrachtungswinkeln jenseits üblicher Sofagrößen schallten Stimmen dumpfer und leiser, hier verbesserte die "Clear Voice"-Funktion die Dialogverständlichkeit. Im Stereo-Modus fällt die Schallbündelung geringer aus als bei Surround, in vertikaler Richtung bündelt die YSP-5600 kaum. Bei Musik wie Film gefiel zudem die große, plastische und präzise Frontbühne, welche die Soundbar akustisch völlig verschwinden lässt. In Sachen Surround-Sound spielte die YSP-5600 in der höchsten Soundbar-Liga: Mehrkanal-Ton von Filmszenen aus "Mad Max: Fury Road" und "San Andreas" klangen verblüffend groß, räumlich gut differenziert, auch von links wie rechts des Sitzplatzes; nur von hinten war vergleichsweise wenig zu hören. Bei direktionalen und plastischen Effekten wie dem 360°-Grad-Vogelflug in Dolbys "Amaze"-Trailer stieß das Prinzip der Schallreflexionen - zumindest in unserem Hörraum - an seine Grenzen und reproduzierte das Flattergeräusch recht diffus. Gleiches gilt für Atmos-Effekte, welche die YSP-5600 in unserem Testraum eher andeutete als sie realistisch über dem Kopf zu platzieren. Nichtsdestotrotz gefiel uns der luftig-räumliche Klang aus nur einer einzigen Box, die "rundum" Spaß macht…"

 

Bewertung:

+ Dolby Atmos und DTS:X integriert

+ 4K-Videoverarbeitung mit HDMI 2.0 und HDCP 2.2

+ überzeugender Klang mit guter Surround-Wirkung

+ Wireless-Kit für Subwoofer

- Wandhalterung kostet extra

 

Fazit:

Dank innovativer "Beam"-Technik samt 3D-Höhensound ist Yamahas YSP-5600 eine Klasse für sich - und ein "Highlight" in der Soundbar-Landschaft. Ein 7.1.2.-Boxenset kann sie jedoch nicht ersetzen.

 

Getestet wurde der Soundprojektor Yamaha YSP-5600 in Kombination mit dem Subwoofer Yamaha NS-SW300.