Lautsprecherkabel - Technologie und Aufbau

>>> Seite 2

update: 19.11.2014


Inhalt:

Eine der wohl besten Ausarbeitungen zum Thema Lautsprecherkabel-Technologie stammt von Inakustik Kabel und wurde für das Inakustik LS-1102 erstellt. Wenn Sie sich fragen, warum manche Lautsprecherkabel ein Vielfaches kosten, als andere, dann sollten Sie diese Ausarbeitung zum zum Thema Lautsprecherkabel lesen. Kein Wunder, dass diese Technik des In-akustik Black&White selbst aus durchschnittlichen Boxen geradezu phantastische Klangsteigerungen herausholt.

Lautsprecherkabel-Technologie

Stunden nervenaufreibender und mühevoller Kleinarbeit verbringen Sounddesigner, Musiker und Künstler damit, bis endlich alle Instrumente abgestimmt, Mikrofone aufgestellt und Leitungen verlegt sind. Endlich ist auch die Abmischung aller Zutaten über eine Vielzahl von Tonkanälen stimmig. Durch akribisches Fingerspitzengefühl und eine Engelsgeduld wird letztlich ein musikalisches Werk vollendet und auf einen Tonträger gebannt.

Beschämend, wenn von einer solchen Schöpfung gerade jene Details, welche das Gesamtwerk ausmachen, irgendwo auf der Strecke geblieben sind. Ohne Zweifel geht auch nichts über ein live erlebtes Konzert. Schließlich setzt es sich aus wesentlich mehr als nur dem über die Ohren wahrgenommenen Schall zusammen.

Die Stimmung, die Begleiter(in), der gute Wein, das Publikum. All das lässt sich nicht auf eine Schallplatte, CD oder Blu-ray pressen. Aber superschnelle Lautsprecher und ultrapräzise Elektronik, die im Messlabor mit Bravour abschneiden, reproduzieren heute die Musik in phantastischer Weise. Sie können auch zuhause sowohl feinste Details als auch einen großen Teil der Live-Atmosphäre vermitteln.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass das Spektrum der Empfindung sehr weit reicht und dass sie das reine Musikhören durchaus übersteigen kann. Eine gute Wiedergabe vermag eine Flut von Emotionen auszulösen: Von Gänsehaut bis zur Überwältigung ist alles möglich. Doch wie viel, und vor allem welche Technik verträgt reproduzierte Musik, ohne dass das Klangempfinden nicht von natürlich fein auf synthetisch kalt kippt?

Gerade im Bereich Lautsprecherkabel kann der falsche Material- und Technikmix den Klang ruinieren. Die Fähigkeiten der gesamten Gerätekette werden beschnitten und aus dem Gleichgewicht gebracht. Unnatürliche, emotions- und farblose Klangbilder entstehen. Das ist auch kaum verwunderlich wenn man sich vor Augen führt, dass die Verantwortung für das Musiksignal den größten Teil der Wegstrecke zwischen Tonträger und Lautsprecher dem Lautsprecherkabel obliegt. Die folgende Abbildung soll dies verdeutlichen:
 

Lautsprecherkabel - Kabellängen


Gemäß der Weisheit "Der Weg ist das Ziel" hat Inakustik die Lautsprecherkabel der Black&White-Serie entwickelt. Die Entwickler haben dabei auf die Erfahrungen mit dem legendären Inakustik Black&White LS-1200 zurückgegriffen und in vielen Details zusätzliche Verbesserungen eingebaut.

Wegen seiner idealen Zusammensetzung aus verschiedenen Materialien gepaart mit wissenschaftlich fundierten Konstruktionsprinzipien - im Folgenden ansatzweise beschrieben -, halten die Lautsprecherkabel der Black&White-Serie die Balance in der ÜbertragungsketteSie klingen durchweg außerordentlich lebhaft, kraftvoll und authentisch.

Technischer Aufbau der Inakustik Lautsprecherkabel der Black&White-Serie

Auf dieser Graphik sehen Sie einen Überblick über den internen technischen Aufbau des Inakustik Black&White LS-1203:

Explosionszeichnung des Inakustik LS 1203

Und hier das etwas weniger komplex aufgebaute und zugleich auch wesentlich alltagstauglichere Inakustik LS-803:

Explosionszeichnung des Inakustik LS-803
 

Unten sehen Sie eine graphische Darstellung der Klangeigenschaften der beiden Kabel LS-803 und LS-1203. Die subjektiven Klangeigenschaften können allerdings durchaus unterschiedlich sein, je nach im Einsatz befindlicher Komponenten.
 

Klangeigenschaften unterschiedlicher Lautsprecherkabel

 

DSS Technologie der Inakustik Lautsprecherkabel 

Betrachten wir zunächst, welche elektronischen Vorgänge sich in einem "normalen" Lautsprecherkabel während des Signaltransfers abspielen:

Lautsprecherkabel Signaltransfer

In einem feinlitzig aufgebauten Leiter entstehen undefinierte Kontaktstellen zwischen den einzelnen Drähten. Ebenso undefiniert verhalten sich die Elektronen in einem solchen Leiter. Abhängig von vielen Faktoren wechseln sie sehr chaotisch innerhalb der einzelnen Drähte auf ihrem Weg durch das Kabel. Es entstehen Laufzeitunterschiede und schnelle Impulse werden in ihrer Dynamik gebremst. Folge: Die Konturen der Musik verwischen und es fehlt an Druck.

Und so verläuft der Signalfluss in einem durch DSS-Technologie optimierten Lautsprecherkabel, wie dem Inakustik Black&White LS-803:

Lautsprecherkabel DSS

Die DSS-Leiter (DSS steht für Direct Signal Surface) in dem Inakustik Black&White LS-803 realisieren eine direkte Punkt-zu-Punkt Verbindung. Zeitrichtig und kraftvoll.

>>> Seite 2
 

Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2008-2016 HIFI-REGLER