Fachbegriffe aus Home-Networking, Netzwerk und WLAN

Autor: Detlev Schnick, HIFI-REGLER; update: 31.12.2004


Index:

100BaseT 100Base-TX
1000BaseT
Access Point (AP)
Ad-hoc-Netzwerk / -Modus
Basisstation
CAT5 / CAT5E
DSL / ADSL
Ethernet / FastEthernet (1 GBit/s)
Gateway
Patchkabel
QoS
RJ-45 / Western-Stecker
Router
Twisted Pair Netzwerkkabel

 

100Base-T / 100Base-TX

Standard-Verkabelung für FastEthernet. Während das früher übliche 10BaseT nur 10 MBit/s Datentransferrate ermöglichte, ist mit 100BaseT eine Übertragungsrate von 100 MBit/s und eine maximale Kabellänge von 100 Metern zwischen Station und zentralem Verteiler definiert. Konkret ist der aktuelle Standard das nach IEEE 802.3u normierte 100Base-TX, das die vierpaarigen Shielded Twisted Pair (STP) Netzwerkkabel (siehe Twisted Pair Netzwerkkabel) vom Typ CAT5 voraussetzt. 100-BaseTX nutzt allerdings nur zwei der vier vorhandenen Adernpaare zur Übertragung.

1000Base-T

Standard-Verkabelung für 1GBit/s-FastEthernet. Das nach IEEE 802.3ab normierte 1000Base-T erfordert die besondern schwach gedämpften und extrem gut geschirmten Twisted Pair Netzwerkkabel (TP-Kabel) der Kategorie 5e (CAT5E) und nutzt für seine Datenrate von 1 GBit/s alle verfügbaren 4 Adernpaare der TP-Kabel.

Access Point (AP)

auch AP oder Basisstation genannt ist die Komponente eines Funknetzwerkes (WLAN), die die den Datenverkehr der Funknetzwerk-Teilnehmer (WLAN-Clients) steuert. Moderne APs haben fast immer auch die Fähigkeit, kabelgebundene Ethernet-Signale in Funksignale (Radio Ethernet) umzusetzen und umgekehrt. In dieser Funktion wird der Access Point mitunter auch als Bridge bezeichnet.

Ad-hoc-Netzwerk / Ad-hoc-Modus

Im Ad-hoc-Modus treten zwei oder mehr Teilnehmer eines Funknetzwerkes (Bluetooth oder WLAN) in Verbindung ohne dabei auf eine Infrastruktur zuzugreifen. Soche Netzwerke werden im Gegensatz zu Infrastruktur-Netzwerken als Ad-hoc-Netzwerk bezeichnet. Im Independant Basic Service Set (IBSS) eines WLANs nach IEEE 802.11-Standard können immer nur zwei Teilnehmer im Peer-to-Peer-Modus direkt miteinander Verbindung aufnehmen und dabei ein einfaches spontanes (Ad-hoc-) Netzwerk aufbauen.

Basisstation

andere Bezeichnung für Access Point.

CAT5 / CAT5E Kabel

Qualitätsklasse für Shielded Twisted Pair Netzwerkkabel. Die Klasse 5 sagt aus, dass diese Kabel einen besonders niedrigen Dämpfungsfaktor haben, der sie für 100 MBit/s-FastEthernet Netzwerke geeignet macht. CAT5 ist aber auch ein komplettes Verkabelungssystem, dass alle Komponenten, wie Verteilerdosen und Anschlussfelder miteinschließt. Eine nach CAT5 zertifizierte Verkabelung ist uneingeschränkt für FastEthernet geeignet, wenn alle Komponenten dem CAT5-Standard entsprechen. Für 1 GBit/s-FestEthernet ist eine erweiterte Norm unter der Bezeichnung CAT5E im Gespräch. Diese Kabel und Verbindungskomponenten haben einene noch bessere Schirmung und einen noch niedrigeren Dämpfungsfaktor.

DSL / ADSL

DSL oder Digital Subscriber Line ist die Bezeichnung für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung mit bis zu 8 MBit/s auf herkömmlichen Kupfertelefonleitungen. Bei der Datenübertragung werden Upload und Download unterschieden. Beim Upload sendet der Teilnehmer Daten ins netzt während er beim Dopwnload Daten empfängt. ADSL, asymmetrisches DSL ist die Variante von DSL, bei der Upload- und Download-Bandbreite unterschiedlich sind. Die volle Bandbreite, d.h. die maximal mögliche Datentransferrate steht bei ADSL nur für Downloads zur Verfügung. Für Uploads stehen bei ADSL meist nur 128 KBit/s zur Verfügung /immerhin doppelt soviel wie die Download-Bandbreite von ISDN, die 64 KBit/s beträgt).

Ethernet / FastEthernet

Ethernet ist mit geschätzten 80% Marktanteil die weltweit meistverbreitete Netzwerktechnologie und hat andere LAN-Standards, wie z.B. Token Ring bei Neuinstallationen praktisch vollständig verdrängt. Die Spezifikationen von Ethernet finden sich in der Norm IEEE 802.3. Das ursprüngliche Ethernet arbeitete mit 10 MBIT/s und Koaxkabel, später mit 10 MBit/s und Twisted Pair Kabel, heute ist FastEthernet mit 100 MBit/s, ebenfalls mit Twisted Pair Kabel Standard. Immer mehr Netzwerke nutzen bereits das Gigabit-FastEthernet mit 1 GBit/s Datentransferrate. Dieses auch 1000Base-T und nach IEEE 802.3ab spezifizierte FastEthernet benötigt neue Twisted Pair Kabel der CAT5E-Klasse von denen es alle 4 Adernpaare nutzt.

Gateway

Ein Gateway dient dazu, Netzwerke mit unterschiedlichen Netzwerk-Protokollen miteinander zu verbinden, z.B. Zugang eines LANs zum Internet zu schaffen. Der Begriff Gateway wird oft auch für Router verwendet, da beide in einem Netzwerk eine vergleichbare Funktion besitzen. Bei exakter Verwendung der Netzwerk-Terminologie muss jedoch zwischen Gateway und Router unterschieden werden: Ein Router leitet ein bestimmtes Protokoll weiter während ein Gateway unterschiedliche Protokolle verarbeitet, d.h. er setzt ein Protokoll in ein anderes Protokoll um.

Patchkabel

Andere Bezeichnung für Twisted Pair Netzwerkkabel. Die symmetrisch aufgebauten Twisted Pair Kabel Kabel kamen etwa zu der Zeit auf, als man dazu überging auch kleinere Netzwerkverkabelungen über Patch-Panels, d.h. Verteilerschränke zu organisieren. Da die Kabel am Patch-Panel (=Anschlussfeld) nicht mehr wie zuvor asymmetrische Koaxkabel waren, hat sich die für Twistes Pair Kabel die Bezeichnung Patchkabel eingebürgert, auch wenn TP-Kabel ganz allgemein als Netzwerkkabel verwendet werden.

QoS

Unter QoS oder Quality of Service, was soviel heißt, wie Dienstgüte versteht man, dass bestimmte Verbindungen in einem Netzwerk hinsichtlich ihrer Übertragungsqualität Vorrang haben vor anderen Verbindungen. Dies geschieht, indem die Netzwerkprotokolle diesen Datenpaketen beim Verbindungsaufbau bestimmte Parameter mitgeben, die ihnen für die Dauer der Verbindung eine definierte Übertragungsqualität, eben die QoS zuweisen. In der Praxis ist das für die bandbreiten-intensiven Video- und Audiostreams von Bedeutung, wenn sie im Netzwerk mit anderen Datenpaketen konkurrieren. Die Fähigkeit QoS zu unterstützen ist ein Leistungsmerkmal moderner Netzwerkbetriebssysteme.

RJ-45- / Westernstecker

RJ-45-Stecker / Westernstecker

Westernstecker sind 8-polige Stecker für Netzwerk- und Telefonkabel. Der RJ-45-Stecker findet sich vor allem auch am heute üblichen CAT5-Netzwerkkabel für Ethernet-LANs. Streaming-Clients der Unterhaltungselektronik, die mit Netzwerkwerk-Schnittstelle für Ethernet ausgerüstet sind, haben durchweg Buchsen für RJ-45- bzw. Western-Stecker. Der Begriff Westernstecker wird auch für die kleinere 4-polige Variante, den RJ-11-Stecker verwendet, der jedoch fast ausschließlich bei analogen Telefonverbindungen vorkommt.

Router

Ein Router ist eine Art Schaltzentrale oder Vermittlungsrechner in einen Netzwerk. Im Gegensatz zu einer Bridge ist ein Router nicht auf ein bestimmtes Medium beschränkt. So kann ein Router typischerweise ein kabelgebundenes Ethermet-Netzwerk mit einem Wireless-Ethernet-LAN verbinden. Darüber hinaus kann der Router eine Gateway-Funktion ausüben und ein lokales Netzwerk (LAN) mit dem Internet verbinden. In dieser Funktion wird der Router mitunter auch als Gateway bezeichnet. Bei exakter Verwendung der Netzwerk-Terminologie muss jedoch zwischen Gateway und Router unterschieden werden: Ein Router leitet ein bestimmtes Protokoll weiter während bei einem Gateway ein Protokoll in ein anderes Protokoll umgesetzt wird.

Twisted Pair Netzwerkkabel

Twisted-Pair-Kabel sind symmetrisch aufgebaute Kabel die aus zwei Adern bestehen, die gegeneinander verdrillt sind. Der Vorteil der Leitungsverflechtung ist, dass Einstreuungen durch Störsignale auf beiden Leitungen in gleicher Stärke einwirken. Theoretisch sind die so transportierten Signale unempfindlicher gegenüber Störeinflüssen von außen, da sich eingestreute Störimpulse ausgleichen und letztendlich nur die Störsignaldifferenz eines Leitungspaares übertragen wird. Twisted Pair Kabel gibt es in geschirmter Ausführung als Shielded Twisted Pair (STP, Wellenwiderstand 150 Ω) und ungeschirmter Ausführung als Unshielded Twisted Pair (UTP, Wellenwiderstand 100 Ω). Twisted Pair Kabel gibt es mit 2 oder 4 Kabelpaaren. Das Standard Ethernet-Nerzwerkkabel mit RJ-45-Stecker ist ebenfalls ein Twisted Pair Kabel und mit 4 Kabelpaaren belegt. Für Twisted Pair Netzwerkkabel hat auch die Bezeichnung Patchkabel eingebürgert, auch wenn TP-Kabel nicht nur am Patch-Panel (=Anschlussfeld) eines Verteiler-Schrankes, sondern ganz allgemein als Netzwerkkabel verwendet werden.